Achatinella spaldingi

Achatinella spaldingi
Systematik
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Überfamilie: Achatinelloidea
Familie: Achatinellidae
Gattung: Achatinella
Art: Achatinella spaldingi
Wissenschaftlicher Name
Achatinella spaldingi
Pilsbry & Cooke, 1914

Achatinella spaldingi ist eine ausgestorbene Schneckenart aus der auf der Insel Oʻahu endemischen Landlungenschneckengattung Achatinella.

Beschreibung

Achatinella spaldingi erreichte eine Gehäuselänge von 16,5 mm und einen Gehäusedurchmesser von 11,1 mm. Die Mündung war 9,2 mm lang. Es gab 5½ Windungen. Das Gehäuse war linksgewunden, nicht perforiert, eiförmig konisch, bauchig und ziemlich dünn. Die Gehäusefarbe war weiß mit geringfügig unterbrochenen oder gepunkteten hellbraunen Bändern und Linien, von denen das zweite Band oberhalb des Randbereiches verlief. Gewöhnlich war eine Reihe von Bändern nahe der Spindel angeordnet und es gab einen Raum ohne Bänder am und unterhalb des Randbereiches. Die Naht war mit einer weißen Linie umrandet. Die Spitze war ein wenig dunkel. Die Oberfläche war nicht sehr glänzend und etwas aufgeraut mit Wachstumsfalten sowie unregelmäßig verstreuten Abdrücken. Bei älteren Gehäusen war sie häufig stumpf. Die gewölbten Windungen wurden durch eine eingedrückte Naht verbunden. Die Mündung war weiß. Die dünne Außenlippe war spitz und nicht erweitert. Die weiße Spindelfalte war klein und gewunden.

Vorkommen

Nach Angaben ihres Entdeckers Irwin Spalding war Achatinella spaldingi auf das Gebiet von Pukuloa in der Waianae-Gebirgskette auf Oʻahu beschränkt.

Aussterben

Achatinella spaldingi wurde gegen 1938 zuletzt nachgewiesen. Vermutlich verschwand die Art durch Übersammlung sowie durch die Abholzung der Wälder.

Literatur

  • Henry A. Pilsbry und C. Montague Cooke: Manual of Conchology. Structural and Systematic. Band XXII. Achatinellidae. Conchological Department, Philadelphia, 1912-1914

Weblinks

  • Achatinella spaldingi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2007. Eingestellt von: Mollusc Specialist Group, 1996. Abgerufen am 19. Juli 2008

Das könnte dich auch interessieren