Adrien René Franchet

Adrien René Franchet

Adrien René Franchet (* 21. April 1834 in Pezou; † 15. Februar 1900 in Paris) war ein französischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Franch.“.

Leben und Wirken

Franchet war am Jardin des Plantes in Paris tätig. Seine Spezialgebiete waren Pflanzen aus dem französischen Departement Loir-et-Cher sowie asiatische Pflanzen aus China und Japan. Für seine Studien an asiatischen Pflanzen zog er die Pflanzensammlungen von Armand David (1826–1900), Pierre Jean Marie Delavay (1834–1895), Paul Guillaume Farges (1844–1912) und anderen heran.

Einige Erstbeschreibungen

Werke

  • Enumeratio plantarum in Japonia sponte crescentium hucusque rite cognitarum, adjectis descriptionibus specierum pro regione novarum, quibus accedit determinatio herbarum in libris japonicis So Mokou Zoussetz xylographice delineatarum (zusammen mit Paul Amédée Ludovic Savatier (1830–1891)), F. Savy, Paris, 2 Bände, 1875–1879
  • Mission G. Révoil aux pays Çomalis. Faune et flore, J. Tremblay, Paris, 1882
  • Plantae Davidianae ex Sinarum imperio, G. Masson, Paris, 2 Bände, 1884–1888
  • Flore de Loir-et-Cher, comprenant la description, les tableaux synoptiques et la distribution géographique des plantes vasculaires qui croissent spontanément ou qui sont généralement cultivées dans le Perche, la Beauce et la Sologne, avec un vocabulaire des termes de botanique, E. Constant, Blois, 1885
  • Das Kapitel Phanérogamie in Mission scientifique du cap Horn, 1882–1883, tome V. Botanique (Ministères de la Marine et de l'Instruction publique, Paris, 1889
  • Plantae Delavayanae, 1890
  • Contributions à la flore du Congo français. Famille des graminées (Verlag Dejussieu Vater und Söhne, Autun, 1896

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

11.05.2021
Zytologie | Physiologie | Bioinformatik
Wie man als Einzeller ans Ziel gelangt
Wie ist es ohne Gehirn und Nervensystem möglich, sich gezielt in die gewünschte Richtung zu bewegen? Einzellern gelingt dieses Kunststück offenbar problemlos.
11.05.2021
Ökologie
Studie zur Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
Die Funktionen wassergeprägter Ökosysteme können durch hydrologische Schwankungen erheblich beeinflusst und verändert werden.
11.05.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Mit Bakterien gegen die Korallenbleiche
Korallen sind das Rückgrat mariner Ökosysteme der Tropen.
11.05.2021
Zoologie | Ökologie
Afrikanische Wildhunde als Botschafter für das weltweit grösste Naturschutzgebiet
Das weltweit grösste Landschutzgebiet liegt im Süden Afrikas und umfasst 52039000 Quadratkilometer in fünf Ländern.
10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.
06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.