Akiba Tomoichirō

Akiba Tomoichirō (jap. 秋葉 朝一郎; * 1903; † 1983) war ein japanischer Mediziner. Akiba entdeckte, dass Bakterien, die bereits resistent gegenüber Arzneimitteln sind, diese Eigenschaft auch auf andere Bakterien weitergeben, selbst, wenn sie nicht mit diesen verwandt sind. Seine Forschungen wurden durch den Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis 1980 anerkannt.

Leben

Akiba studierte Medizin und Mikrobiologie und war zwischen 1944 und 1963 Professor an der medizinischen Fakultät der Universität Tokio. Nach seiner Emeritierung arbeitete er bis 1973 im Nihon-Forschungsinstitut. Seit 1970 war er Vorstand der Pharmazeutischen Kyōritsu-Fachhochschule (heute: Pharmazeutische Fakultät der Keiō-Universität).

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Akiba der Familienname, Tomoichirō der Vorname.

Das könnte dich auch interessieren