Chapmansegler

Chapmansegler
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Segler (Apodidae)
Tribus: Chaeturini
Gattung: Eigentliche Stachelschwanzsegler (Chaetura)
Art: Chapmansegler
Wissenschaftlicher Name
Chaetura chapmani
Hellmayr, 1907

Der Chapmansegler (Chaetura chapmani) [1] ist eine Vogelart aus der Familie der Segler (Apodidae). Die Art hat ein großes Verbreitungsgebiet, das die südamerikanischen Länder Brasilien, Kolumbien, Französisch-Guayana, Guyana, Panama; Suriname, Trinidad und Tobago und Venezuela umfasst. Der Bestand wird von der IUCN als nicht gefährdet (Least Concern) eingeschätzt.[2]

Merkmale

Der Chapmansegler erreicht eine Körperlänge von etwa 13 bis 14 Zentimetern. Diese Art der Gattung Chaetura ist auffallend schwarz. Das Oberteil ist schwarz, während die Oberfläche der oberen Schwingen und des Rückens beim neuen Federkleid grün und bei älteren blau gefärbt ist. Der Bürzel ist dunkelbraun und somit nur minimal blasser als der Rücken. Das Unterteil ist durchgehend rußgrau. Der Hals ist nur unmerklich heller, so dass die unterschiedliche Schattierung kaum auffällt.

Habitat

Über das Habitat des Chapmanseglers ist sehr wenig bekannt. Er bewegt sich in Höhen von 100 bis 1600 Metern. Es ist nicht ganz klar, ob es sich um einen Zugvogel handelt, der nur die Brutzeit in einem bestimmten Gebiet verbringt, oder ob er ständig dort verweilt.

Verhalten

Oft kann man den Chapmansegler in Gruppen mit anderen Seglern insbesondere der Gattung Chaetura beobachten.

Unterarten

Früherer wurde Chaetura chapmani viridipennis als Unterart von Chaetura chapmani betrachtet [3]. Nach dem Studium des Habitus und morphometrischer Analyse gelangte Manuel Marín 2000 zu dem Schluss, dass es sich bei Chaetura viridipennis um eine eigene Art handelt [4]. Diese Meinung wird vom South American Classification Committee geteilt [5].

Literatur

  • Steven L. Hilty, William L. Brown: A Guide to the Birds of Colombia. Princeton University Press, 1986, Seite 279, ISBN 978-0-691-08372-8, Seite 246
  • Robert S. Ridgely and John A. Gwynne: Birds of Panama with Costa Rica, Nicaragua and Honduras., Princeton, 1992, ISBN 978-0691025124, Seite 202
  • Manuel Marín, Species limits and distribution of some New World spine-tailed swifts (Chaetura spp.), Ornitologia Neotropical, Vol 11: Seite 93–107, 2000
  • Charles Thompson Collins: Notes on the biology of Chapman's swift Chaetura chapmani (Aves, Apodidae), American Museum novitates, No. 2320, 1968[6]

Einzelnachweise

  1. Eintrag Avibase Chapmansegler
  2. Chaetura chapmani in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN
  3. Internet Bird Collection Chapman's Swift
  4. Ornitologia Neotropical Artikel
  5. SACC
  6. American Museum novitates, No. 2320, 1968 Notes on the biology of Chapman's swift Chaetura chapmani (Aves, Apodidae) (engl.) Originalartikel

Das könnte dich auch interessieren