Charles Smart Roy

Charles Smart Roy (links) zusammen mit Charles Scott Sherrington (1893 in Cambridge, am Eingang zur Alten Pathologie)

Charles Smart Roy (* 21. Januar 1854 in Arbroath; † 4. Oktober 1897 in Cambridge) war ein britischer Pathologe.

Charles Smart Roy war der Sohn von Adam Roy und Elizabeth Smart.[1] Roy studierte an den Universitäten St. Andrews und Edinburgh. In Edinburgh wurde er 1878 promoviert. Nach pathologisch-anatomischen Studien in London, der Teilnahme am serbisch-türkischen Kriege als Arzt und der Arbeit an physiologischen und pathologischen Instituten in Berlin, Straßburg und Leipzig, wurde er 1884 Professor der Pathologie an der University of Cambridge.

Werke

  • The form of the pulse-wave as studied in the carotid of the rabbit. New York: Macmillan, 1879.
  • The physiology and pathology of the spleen. 1881.
  • Charles S. Roy, Charles Scott Sherrington: Report on the pathology and etiology of Asiatic cholera as observed in Spain in the summer of 1885. London: Assn. for the Advancement of Medicine by Research, 1887.
  • Charles S. Roy, Charles Scott Sherrington: On the regulation of the blood-supply of the brain. London: Physiological Society, 1890.
  • Charles S. Roy, John George Adami: Contributions to the physiology and pathology of the mammalian heart. London: Harrison and Sons, 1892.

Literatur

  • L. Brown: Charles Smart Roy, M.A., M.D., F.R.S In: Br Med J 2, 1897, S. 1031–1032. (Nachruf)
  • E. Gurlt: Medicinisch-naturwissenschaftlicher Nekrolog des Jahres 1897. In: Virchows Archiv 152, 1898, S. 552–586.

Einzelnachweise

  1. Alastair Roy In:ancestry.com eingesehen am 28. März 2009

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren