Coiliinae

Coiliinae
Thryssa malabarica

Thryssa malabarica

Systematik
Kohorte: Ostarioclupeomorpha
Unterkohorte: Clupeomorpha
Ordnung: Heringsartige (Clupeiformes)
Unterordnung: Clupeoidei
Familie: Sardellen (Engraulidae)
Unterfamilie: Coiliinae
Wissenschaftlicher Name
Coiliinae
David Starr Jordan & Seale, 1925

Die Coiliinae sind eine Unterfamilie der Sardellen (Engraulidae). Die Fische kommen im Indischen Ozean und im westlichen Pazifik an den Küsten Ostafrikas, Südasiens und Australiens vor. Von der zweiten Unterfamilie der Sardellen, den Engraulinae unterscheiden sie sich unter anderem durch die lange Afterflosse, die bei den Coiliinae 27 bis 81, bei Coilia sogar 80 bis 115 Flossenstrahlen hat. Das Maul der Coiliinae ist end- oder oberständig. Bei einigen Arten wie Papuengraulis micropinna und Setipinna breviceps ist der Unterkiefer länger als der Oberkiefer. Die Coiliinae sind vollständig beschuppt, lediglich bei einigen Coilia-Arten fehlen die Schuppen vor den Bauchflossen.

Wie alle Sardellen sind die Coiliinae Schwarmfische, die sich von Plankton ernähren.

Gattungen und Arten

Es gibt fünf Gattungen mit etwa 50 Arten [1].

  • Unterfamilie Coiliinae
    • Gattung Coilia
      • Coilia borneensis Bleeker, 1852
      • Coilia brachygnathus Kreyenberg & Pappenheim, 1908
      • Coilia coomansi Hardenberg, 1934
      • Coilia dussumieri Valenciennes, 1848
      • Coilia grayii Richardson, 1845
      • Coilia lindmani Bleeker, 1858
      • Coilia macrognathos Bleeker, 1852
      • Coilia mystus Linnaeus, 1758
      • Coilia nasus Temminck & Schlegel, 1846
      • Coilia neglecta Whitehead, 1967
      • Coilia ramcarati Hamilton, 1822
      • Coilia rebentischii Bleeker, 1858
      • Coilia reynaldi Valenciennes, 1848
    • Gattung Lycothrissa
      • Lycothrissa crocodilus Bleeker, 1851
    • Gattung Papuengraulis
      • Papuengraulis micropinna Munro, 1964
    • Gattung Setipinna
      • Setipinna breviceps Cantor, 1849
      • Setipinna brevifilis Valenciennes, 1848
      • Setipinna melanochir Bleeker, 1849
      • Setipinna paxtoni Wongratana, 1987
      • Setipinna phasa Hamilton, 1822
      • Setipinna taty Valenciennes, 1848
      • Setipinna tenuifilis Valenciennes, 1848
      • Setipinna wheeleri Wongratana, 1983
    • Gattung Thryssa
      • Thryssa adelae Rutter, 1897
      • Thryssa aestuaria Ogilby, 1910
      • Thryssa baelama Forsskål, 1775
      • Thryssa brevicauda Roberts, 1978
      • Thryssa chefuensis Günther, 1874
      • Thryssa dayi Wongratana, 1983
      • Thryssa dussumieri Valenciennes, 1848
      • Thryssa encrasicholoides Bleeker, 1852
      • Thryssa gautamiensis Babu Rao, 1971
      • Thryssa hamiltonii Gray, 1835
      • Thryssa kammalensis Bleeker, 1849
      • Thryssa kammalensoides Wongratana, 1983
      • Thryssa malabarica Bloch, 1795
      • Thryssa marasriae Wongratana, 1987
      • Thryssa mystax Bloch & Schneider, 1801
      • Thryssa polybranchialis Wongratana, 1983
      • Thryssa purava Hamilton, 1822
      • Thryssa rastrosa Roberts, 1978
      • Thryssa scratchleyi Ramsay & Ogilby, 1886
      • Thryssa setirostris Broussonet, 1782
      • Thryssa spinidens Jordan & Seale, 1925
      • Thryssa stenosoma Wongratana, 1983
      • Thryssa vitrirostris Gilchrist & Thompson, 1908
      • Thryssa whiteheadi Wongratana, 1983

Literatur

Einzelnachweise

  1. Integrated Taxonomic Information System Coilinae

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
19.10.2021
Biochemie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Bioinformatik
Wie Künstliche Intelligenz dabei hilft, Enzymtätigkeit zu quantifizieren
Ein internationales Bioinformatikerteam entwickelte ein neues Verfahren, um die die Reaktionskinetik bestimmende Michaelis-Konstante vorherzusagen.
19.10.2021
Physiologie | Neurobiologie | Vogelkunde
Vogel-Pupillen verhalten sich anders als erwartet
Die Pupille regelt nicht nur den Lichteinfall ins Auge, sondern spiegelt den Zustand des wachen Gehirns wider.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.