Darmatmer

Als Darmatmer bezeichnet man solche Fische, die nicht nur im Wasser gelösten Sauerstoff über die Kiemen atmen können, sondern deren Organismus darüber hinaus in der Lage ist, den Sauerstoff aus der an der Oberfläche geschluckten Luft im stark durchbluteten Darm aufzunehmen.

  • Etliche Arten, wie beispielsweise die der Gattung Corydoras aus der Ordnung der Welsartigen, sind Darmatmer.
  • Der Europäische Schlammpeitzger (eine Art der Karpfenartigen) hat eine ausgeprägte Darmatmung.

Darmatmer können somit auch in von längeren Hitze- oder Trockenperioden bedrohten Gewässern überleben. Sie überleben selbst dann, wenn der im Wasser verbliebene Sauerstoff nicht mehr ausreichen würde, alle Bewohner zu erhalten.


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage