Franz Hladnik

 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Franz Hladnik (aus den Mittheilungen des historischen Vereins für Krain, 1849)

Franz von Paula Hladnik (* 29. März 1773 in Idria; † 25. November 1844 in Laibach) war ein slowenischer Botaniker und Lehrer. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Hladnik“.

Literatur

  • Joseph Anton Babnigg: Franz Hladnik. Eine biographische Skizze. In: Schriften des Historischen Vereines für Innerösterreich, Band 1, Gratz 1848, S. 208–217 (Volltext in der Google Buchsuche)
  • Constantin von Wurzbach: Hladnik, Franz. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. Band 9. Verlag L. C. Zamarski, Wien 1863, S. 60–62.
  • Hladnik, Franz. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 2, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1959, S. 339 f. (Direktlinks auf S. 339, S. 340).

Das könnte Dich auch interessieren