Hydrocoel

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Hydrocoel (von griech. hydor = 'Wasser' und griech. koilos = 'hohl') bezeichnet einen Abschnitt des Coeloms bei Stachelhäutern. Es handelt sich dabei um den Teil, der sich aus dem Mesocoel, also dem mittleren Abschnitt des Coeloms, entwickelt. Er bildet das Ambulacralsystem der Tiere, das aus einem zentralen Ring sowie fünf Radiärkanälen besteht. Der Name leitet sich von der heute nicht mehr gebräuchlichen deutschen Bezeichnung 'Wassergefäßsystem' ab.


Das könnte Dich auch interessieren