Labrum

Dieser Artikel beschreibt das Labrum als Teil der Mundwerkzeuge bestimmter Gliederfüßer.
  • Für die Knorpellippe am Schulterblatt des Menschen, siehe Labrum glenoidale.
  • Für die Labrum acetabuli genannte Knorpellippe der Hüftgelenkspfanne, siehe Acetabulum.
  • Für eine antike Form des Waschbeckens, siehe Luteria.

Das Labrum (n., pl. Labri, lat. wie labium "Lippe, Lefze, Kufe, Wanne") ist die Oberlippe bestimmter Gliederfüßer, vor allem der Krebstiere und Insekten. Es stellt den vorderen Abschluss der Mundwerkzeuge dar. Meist ist es als Platte ausgebildet und liegt unpaar unterhalb der Stirn (Clypeus), mit der es bei vielen Insekten auch verwachsen sein kann (Clypeolabrum). Eine Homologie mit Extremitäten besteht nicht.

Quellen

Erwin Hentschel, Günther Wagner: Zoologisches Wörterbuch, Gustav Fischer Verlag Jena, 4. Auflage 1990. ISBN 3-334-00348-5


Das könnte dich auch interessieren