Norbaeocystin

Strukturformel
Strukturformel von Norbaeocystin
Allgemeines
Name Norbaeocystin
Summenformel C10H13N2O4P
CAS-Nummer 21420-59-7
Eigenschaften
Molare Masse 256,19 g·mol−1
Schmelzpunkt

188–192 °C (Zersetzung) [1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: nicht bekannt
S: nicht bekannt
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden


Norbaeocystin ist ein Indolalkaloid, das zu den halluzinogenen Tryptaminen zählt.

Es wurde 1968 erstmals von Leung und Paul aus einem Pilz isoliert. Es ist in halluzinogenen Pilzen wie Psilocybe baeocystis enthalten und chemisch mit den anderen Wirkstoffen Psilocybin, Psilocin und Baeocystin verwandt.

Einzelnachweise

  1. Thieme Chemistry (Hrsg.): Römpp Online. Version 3.1. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2007.
  2. 2,0 2,1 In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Das könnte dich auch interessieren