Olof Peter Swartz

Olof Peter Swartz

Olof Peter Swartz (* 21. September 1760 in Norrköping; † 19. September 1818 in Stockholm) war ein schwedischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Sw.“.

Swartz promovierte 1781 im Alter von 21 Jahren an der Universität von Uppsala. Von 1783 bis 1787 bereiste er Westindien und Nordamerika, um Pflanzen zu sammeln. 1788 bereiste er England. Danach war er als Professor in Stockholm tätig. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit waren die Sporenpflanzen. Die Pflanzengattung Swartzia ist nach ihm benannt.

Ab 1808 war er auswärtiges Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 1811-1818 war er Ständiger Sekretär der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften

Werke

  • Nova genera et species plantarum, 1788
  • Observationes botanicae, 1791
  • Icones plantarum incognitarum, 1794-1800
  • Flora Indiae occidentalis, 1797-1806
  • Synopsis Filicum, 1806
  • Summa vegetabilium Scandinaviae, 1814

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

15.04.2021
Anthropologie | Biodiversität | Primatologie
Bedrohte Lemuren: „Unser Verhalten entscheidet, wer überlebt“
Biologen zeigen in einer Studie am Beispiel des Fingertiers oder Aye-aye wie Bildungsarbeit dazubeitragen kann, bedrohte Tierarten zu schützen.
15.04.2021
Ethologie | Primatologie
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.