Ralf Geisthardt

Ralf Geisthardt

Ralf Geisthardt (* 23. April 1954 in Hildburghausen) ist ein deutscher Politiker der CDU und Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt.

Leben und Beruf

1970 beendete Ralf Geisthardt polytechnische Oberschule und schloss die erweiterte Oberschule mit dem Abitur 1972 ab. 1972 bis 1975 war er beim medizinischen Dienst der Nationalen Volksarmee (NVA) als Krankenpfleger. Von 1977 bis 1980 absolvierte er das Studium der Medizinpädagogik. 1980 bis 1983 arbeitet er als Fachschullehrer und von 1983 bis 1990 hat er den Posten des stellvertretenden Leiters der Betriebsakademie (Abteilung Gesundheitswesen) des Landkreises Haldensleben inne.

Nach der Wiedervereinigung wurde ihm 1993 die Zulassung als Heilpraktiker erteilt. Von 1999 bis 2002 war er Referatsleiter für Verwaltungsmodernisierung und Organisation im Landratsamt des Ohrekreises. 2003 erwarb er nach der Teilnahme am Angestelltenlehrgang II den Mastergrad in Public Management (öffentliches Dienstleistungsmanagement).

Ralf Geisthardt ist Ehrenmitglied des Landespferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt und des Kreisfeuerwehrverbandes Ohrekreis und übernimmt seit Dezember 2005 das Amt als Landesvorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Von 1994 bis 1998 war er Vizepräsident und seit 1998 Präsident des Kreissportbunds Ohrekreis. Nach der erneuten Kreisfusion hat er das Amt des Präsidenten des Kreissportbundes Börde inne. Ralf Geisthardt ist Oberst der Reserve des Zentralen Sanitätsdienstes der Bundeswehr und Träger des Ehrenkreuzes der Bundeswehr in Silber.[1] Außerdem ist er als Zeitzeuge der Wiedervereinigung am Zeitzeugenportal „20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ aktiv beteiligt. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politik / Partei

Geisthardt trat 1983 in die DDR-CDU ein und war für die Partei 1990 in der Volkskammer vertreten. Von 1994 bis 2010 war er als Gemeinderatsmitglied in Bülstringen tätig, seither im Verbandsgemeinderat Flechtingen, von 1994 bis 1999 und ab 2004 Mitglied im Kreistag Ohrekreis und seit 2007 Mitglied Kreistag Bördekreis.

Abgeordneter

In den ersten beiden Wahlperioden von 1990 bis 1998 und seit der 4. Wahlperiode 2002 ist er Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt. In der ersten Wahlperiode rückte er Dezember 1990 für Michael-Andreas Heinemann in den Landtag nach. Er ist seit dem 15.November 2011 Vorsitzender des Ausschusses für Bundes-und Europaangelegenheiten und Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie als Stellvertreter im Petitionsausschuss. Seit 2006 ist er Beauftragter für Angelegenheiten der Bundeswehr und des Zivilschutzes.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ralf Geisthardt zum Oberst der Reserve ernannt, 18. Mai 2011.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.