Sauerwurm

Als Sauerwurm wird die zweite Raupen-Generation des Bekreuzten und des Einbindigen Traubenwicklers bezeichnet. Der Sauerwurm tritt Ende Juli bis Anfang August auf und befällt die heranwachsenden, noch sauren Beeren. Die Raupe ist beim Einbindigen Traubenwickler 10 bis 12 Millimeter groß und hat einen schwarzen Kopf. Die Raupe des Bekreuzten Traubenwicklers ist dagegen nur 8 bis 10 mm groß, mit gelbem Kopf und graugrün bis grünbraun gefärbt. Der Befall kann große Schäden durch Grauschimmelfäule (Botrytis cinerea) zur Folge haben.

Siehe auch: Heuwurm, Süßwurm

Weblinks

Literatur

  •  Jancis Robinson: Das Oxford Weinlexikon. Hallwag, Gräfe und Unzer, München 2006, ISBN 978-3-8338-0691-9.
  •  Horst Diedrich Mohr (Hrsg.): Farbatlas Krankheiten, Schädlinge und Nützlinge an der Weinrebe. Eugen Ulmer, Stuttgart 2005, ISBN 3-8001-4148-5.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage