Scyphanthus

Scyphanthus
Scyphanthus stenocarpus

Scyphanthus stenocarpus

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Hartriegelartige (Cornales)
Familie: Blumennesselgewächse (Loasaceae)
Unterfamilie: Loasoideae
Gattung: Scyphanthus
Wissenschaftlicher Name
Scyphanthus
D.Don

Scyphanthus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Blumennesselgewächse (Loasaceae). Sie enthält ein oder zwei Arten, die in Chile endemisch sind.

Beschreibung

Es handelt sich um kletternde, einjährige krautige Pflanzen. Nesselhaare fehlen, das Wurzelwerk ist faserförmig. Die Blätter sind gegenständig, die Blattspreiten breit eiförmig und doppelt gefiedert.

Die Blütenstände sind endständige, stark asymmetrische Dichasien. Vor den Einzelblüten stehen je zwei frondose Vorblätter.

Die Kronblätter sind gelb. Die äußeren Staminodien sind verwachsen und bilden ein Nektar ausscheidendes Schuppenblatt (nectar scale), an dessen äußerer Seite drei flaggenförmige, weiße, rote und gelbe Fortsätze stehen.

Der schmal zylindrische Fruchtknoten ist unterständig und öffnet sich anhand länglicher Spalten, die Samen sind eckig.

Verbreitung

Scyphanthus findet sich nur in Chile in mediterranem Buschland.

Systematik

Erstbeschrieben wurde Scyphanthus 1828 durch David Don. Die Gattung wird in die Unterfamilie Loasoideae, Tribus Loaseae eingeordnet, sie ist nahe verwandt mit der Gattung Caiophora und der Sektion Pinnatae der Gattung Loasa. Unklar ist, ob sie ein oder zwei Arten umfasst:

  • Scyphanthus stenocarpus
  • Scyphanthus elegans

Nachweise

  • Maximilian Weigend: Loasaceae. In:  Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants. Volume 6: Flowering Plants, Dicotyledons: Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales. Springer, Berlin/Heidelberg/New York 2004, ISBN 3-540-06512-1, S. 248 (eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche).
  • Maximilian Weigend: Familial and generic classification. Online, Zugriff am 1. August 2008

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (6 Meldungen)