Zuckerhefen

Zuckerhefen
Backhefe (Saccharomyces cerevisiae)

Backhefe (Saccharomyces cerevisiae)

Systematik
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Saccharomycotina
Klasse: Saccharomycetes
Ordnung: Echte Hefen (Saccharomycetales)
Familie: Saccharomycetaceae
Gattung: Zuckerhefen
Wissenschaftlicher Name
Saccharomyces
Meyen ex E.C.Hansen

Die Zuckerhefen (Saccharomyces) – im Volksmund etwas ungenau meist nur Hefen genannt – bilden eine Gattung in der Abteilung der Schlauchpilze. Verschiedene Saccharomyces-Arten besitzen eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung für den Menschen, so wie die verschiedenen Stämme von S. cerevisiae, die vor allem unter den deutschen Bezeichnungen Backhefe bzw. Bierhefe bekannt sind.

Kulturen von Saccharomyces-Arten wachsen unter idealen Bedingungen sehr rasch und können innerhalb von drei Tagen zur Reife gelangen. Ihrer Fähigkeit, verschiedene Kohlenhydrate – insbesondere Zucker – zu verwerten, verdanken diese Hefen ihren Namen (lat. saccharum; „Zucker“).

Die Zuckerhefe Saccharomyces boulardii wird als Heilmittel gegen Durchfallerkrankungen eingesetzt.

Systematik

Arten der Zuckerhefen sind u.a.:

Literatur

  •  Hans Otto Schwantes: Biologie der Pilze. 1. Auflage. Ulmer, Stuttgart 1996, ISBN 3-8252-1871-6.

Weblinks

 Commons: Saccharomyces – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Das könnte Dich auch interessieren