Abies chengii

Abies chengii
Systematik
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Abietoideae
Gattung: Tannen (Abies)
Sektion: Pseudopicea
Art: Abies chengii
Wissenschaftlicher Name
Abies chengii
Rushforth

Abies chengii ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Tannen (Abies) in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Sie ist nur durch einige in englischen Arboreten gepflanzte Bäume bekannt und ihr Artstatus gilt als umstritten.

Beschreibung

Abies chengii wächst als immergrüner Baum, der Wuchshöhen von 20 Metern und mehr erreichen kann. Die graue Borke ist glatt und reißt bei älteren Bäumen auf. Die unbehaarte Rinde der jungen Zweige ist zuerst mahagonifarben und verfärbt sich später orange-braun.[1]

Die kegelförmigen bis oval-kegelförmigen Knospen werden über 3 Millimeter groß. Sie sind hellbraun gefärbt und harzig. Die an der Basis verdrehten Nadeln werden 1,5 bis 6 Zentimeter lang und 2,5 bis 3 Millimeter breit. Die Nadeloberseite ist glänzend dunkelgrün gefärbt. An der Nadelunterseite findet man hellgrüne bis weißlich-grüne Stomatabänder. Die Nadeln stehen v-förmig angeordnet an den Zweigen.[1]

Die oval-zylindrischen Zapfen werden 6 bis 9 Zentimeter lang. Unreife Zapfen sind violett, reife braun gefärbt.[1]

Verbreitung und Standort

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Art ist nicht bekannt, liegt aber wahrscheinlich in der chinesischen Provinz Yunnan. Die Art ist nur durch einige Bäume, welche in englischen Arboreten gepflanzt wurden, bekannt.[1]

Systematik

Abies chengii wird innerhalb der Gattung der Tannen (Abies) der Sektion Pseudopicea und der Untersektion Delavayianae zugeordnet. Die Erstbeschreibung erfolgte 1983 durch Keith Rushforth in Notes Roy. Bot. Gard. Edinb. 41.[2] Von manchen Autoren wird die Art als Unterart oder Varietät von Abies forrestii angesehen.[3]

Gefährdung und Schutz

Abies chengii wird aufgrund von unzureichender Datenlage nicht in der Roten Liste der IUCN geführt.[4]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3  J. Silba: A supplement to the international census of the Coniferae. II. In: Phytologia. 68, Nr. 1, 1990, ISSN 0031-9430, S. 7-78. Seite 17 auf biodiversitylibrary.org
  2. Christopher J. Earle: Abies chengii. In: The Gymnosperm Database. www.conifers.org, abgerufen am 2. Januar 2011 (englisch).
  3. Abies forrestii var. chengii. In: The Plant List. Abgerufen am 2. Januar 2011 (englisch).
  4. Abies forrestii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2011. Eingestellt von: Conifer Specialist Group, 1998. Abgerufen am 2. Januar 2011