Egretta

Egretta
Seidenreiher (Egretta garzetta)

Seidenreiher (Egretta garzetta)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Reiher (Ardeidae)
Unterfamilie: Tagreiher (Ardeniae)
Gattung: Egretta
Wissenschaftlicher Name
Egretta
(Forster 1817)

Egretta ist eine Gattung in der Unterfamilie der Tagreiher innerhalb der Familie der Reiher. Es handelt sich um mittelgroße Vögel, von denen die meisten in wärmeren Klimazonen brüten. Vertreter dieser Gattung finden sich fast auf der ganzen Welt: Der Seidenreiher ist in der gesamten Alten Welt weitverbreitet und besiedelt ausgehend von der Karibik nun auch zunehmend Nord- und Südamerika.[1]

Beschreibung

Egretta-Arten sind langhälsig und langbeinig und weisen auch auf Grund ihrer langen und spitz zulaufenden Schnäbel eine Körperform auf, die als reihertypisch gilt. Ihre Gefiederfärbung dagegen variiert sehr stark. Einige Arten haben reinweiße Gefieder wie etwa der Seidenreiher. Beim Elsterreiher dagegen ist nur die vordere Körperseite weiß und das übrige Gefieder schiefrig grau. Beim Rötelreiher dagegen sind bei einer Farbmorphe Hals und Kopf rotbraun gefärbt und das übrige Gefieder schiefergrau. Es gibt allerdings auch eine reinweiße Morphe. Beim Glockenreiher ist das gesamte Gefieder schiefrig dunkelgrau.

Egretta-Arten brüten meistens in Kolonien. Sie sind dann auch häufig mit anderen Arten vergesellschaftet. Das Nest wird in Bäumen oder Sträuchern errichtet. Sie leben von Insekten, Fischen und Amphibien. Die meisten Arten der Gattung Egretta stehen regungslos im Wasser, bis Beute in ihre Nähe gelangt oder waten sehr langsam durch das Wasser. Eine besondere Form des Beuteerwerbs hat der Glockenreiher entwickelt, der seine Flügel schirmartig über dem Kopf ausbreitet, wenn er nach Nahrung sucht.

Systematik

Die Systematik der Reiher ist stark im Umbruch begriffen. Auf Grund phylogenetischer Untersuchungen sind Arten, die zuvor zur Gattung Egretta gerechnet wurden, der Gattung Ardea zugeordnet worden. So findet man gelegentlich in älterer Literatur den Silberreiher noch in der Gattung Egretta. Umgekehrt stellen Unterarten des Seidenreihers möglicherweise Arten dar.[2]

Arten

Rötelreiher, dunkle Morphe

Die folgenden Arten werden zur Gattung Egretta gezählt:

Belege

Einzelbelege

  1. Kushlan et al., S. 192 und S. 193
  2. Kushlan et al., S. 21

Literatur

  • James A. Kushlan & James A. Hancock: Herons. Oxford University Press, 2005, ISBN 0-19-854981-4

Weblinks

 Commons: Egretta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
19.10.2021
Biochemie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Bioinformatik
Wie Künstliche Intelligenz dabei hilft, Enzymtätigkeit zu quantifizieren
Ein internationales Bioinformatikerteam entwickelte ein neues Verfahren, um die die Reaktionskinetik bestimmende Michaelis-Konstante vorherzusagen.
19.10.2021
Physiologie | Neurobiologie | Vogelkunde
Vogel-Pupillen verhalten sich anders als erwartet
Die Pupille regelt nicht nur den Lichteinfall ins Auge, sondern spiegelt den Zustand des wachen Gehirns wider.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.