Günter Pasternak

Günter Pasternak (* 5. Oktober 1932 in Berlin) ist ein deutscher Arzt und Immunologe. Von 1984 bis 1991 war er Direktor des Zentralinstituts für Molekularbiologie der Akademie der Wissenschaften der DDR.

Leben

Günter Pasternak wurde 1932 in Berlin geboren und studierte Medizin an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der er 1959 promovierte und 1966 auch habilitiert wurde. Ab 1973 war er Professor an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Nachdem er zunächst Leiter des Bereiches „Experimentelle und klinische Immunologie“ am Zentralinstitut für Krebsforschung der Akademie in Berlin-Buch gewesen war, fungierte er von 1979 bis 1984 als Direktor des Forschungszentrums für Molekularbiologie und Medizin, des Verbunds der biowissenschaftlichen und medizinischen Akademie-Institute. Von 1982 bis 1990 gehörte er darüber hinaus dem Forschungsrat der DDR an.

Ab 1984 wirkte er dann in Nachfolge des Pathologen Karl-Wolfgang Zschiesche als Direktor des ebenfalls in Berlin-Buch ansässigen Zentralinstituts für Molekularbiologie (ZIM). Er blieb Direktor des ZIM bis zur Gründung von dessen Nachfolgeeinrichtung, dem Anfang 1992 entstandenen Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin. Anschließend war er bis 1999 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg im Bereich der Leukämieforschung tätig, bevor er kurz vor seinem 67. Geburtstag in den Ruhestand ging.

Auszeichnungen

Günter Pasternak war ab 1975 korrespondierendes und ab 1979 ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften der DDR. Darüber hinaus wurde er 1988 zum auswärtigen Mitglied der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften ernannt. Er wurde 1973 mit dem Rudolf-Virchow-Preis ausgezeichnet und erhielt 1980 und 1985 den Nationalpreis der DDR.

Werke (Auswahl)

  • Transplantations- und Tumorimmunologie. Verlag Gustav Fischer, Jena 1973
  • Das Immunsystem des Organismus und seine Rolle bei der Krebserkrankung. Akademie-Verlag, Berlin 1979

Literatur

  • Kurzbiographie zu: Pasternak, Günter. In: Werner Hartkopf: Die Berliner Akademie der Wissenschaften: Ihre Mitglieder und Preisträger 1700–1990. Akademie-Verlag, Berlin 1992, ISBN 3-05-002153-5, S. 272.
  • Günter Pasternak. In: Hart Sturm (Hrsg.), Günter Pasternak (Hrsg.): Abiturientenjahrgang 1951. Autobiografien ehemaliger Schüler der Oberschule in Berlin-Weißensee. Books on Demand, Norderstedt 2011, ISBN 3-84-237472-0, S. 66–81

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.