John Evans (Archäologe)

Sir John Evans

Sir John Evans (* 17. November 1823 in Britwell Court, Burnham, Buckinghamshire; † 31. Mai 1908 in Gemeinde Berkhamsted, Grafschaft Hertfordshire) war ein englischer Archäologe und Geologe.

Leben

John Evans war der zweite Sohn von Arthur Benoni Evans, dem Direktor des Gymnasiums in Market Bosworth, und seiner Frau Anne, die die Tochter von Captain Thomas Dickinson RN of Bramblebury near Woolwich war. John Evans war ein Neffe des Erfinders der mechanischen Papiererzeugung, John Dickinson. Er wurde der Direktor einer großen Papierfabrik von John Dickinson in Nash Mills. 1850 heiratete er Harriet Ann, eine Tochter von John Dickinson. Von 1850 bis 1885 war er „partner“ der Papierfabrik. Evans war korrespondierendes Mitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte und der Kungliga Vitterhets Historie och Antikvitets Akademien. Er starb 1908 in Britwell und wurde in der Abbot's Langley parish church in Hertfordshire bestattet.

Sein Sohn Arthur John Evans war Archäologe, Ausgräber des minoischen Palastes in Knossos und Kurator des Ashmolean Museums. Sein jüngerer Sohn Lewis Evans setzte die Familientradition eines Sammlers und Antiquars fort und sammelte wissenschaftliche Instrumente, die heute das Herzstück des Museums of the History of Science in Oxford sind.

Ämter und Ehrungen

  • 1874–1908 Präsident der Numismatic Society
  • 1874–1876 Präsident der Geological Society,
  • 1877–1879 Präsident der Anthropological Institute
  • 1885–1892 Präsident der Society of Antiquaries of London
  • 1891–1893 Präsident der Society of Chemical Industry
  • 1897–1898 Präsident der British Association
  • ab 1864 Mitglied der Royal Society
  • 1878–1898 Schatzmeister der Royal Society

1892 erhielt Evans den Bathorden zweiter Klasse (Knight Commander) des Order of the Bath.

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren