Äthiopischer Steinbock

Äthiopischer Steinbock
Capra walie.jpg

Äthiopischer Steinbock (Capra walie)

Systematik
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Ziegenartige (Caprinae)
Gattung: Ziegen (Capra)
Art: Äthiopischer Steinbock
Wissenschaftlicher Name
Capra walie
Rüppell, 1835

Der Äthiopische Steinbock (Capra walie) ist eine Art der Ziegen. Früher wurde er als Unterart des gewöhnlichen Steinbocks (Capra ibex) angesehen. Heute gilt er jedoch meist als selbstständige Art.

Aussehen

Diese Art ist mit 97 cm Schulterhöhe und einem Gewicht von bis zu 120 kg (bei Böcken) massiger als ein Nubischer Steinbock (Capra nubiana) aber schlanker als ein Alpensteinbock. Die Oberseite ist haselnussbraun gefärbt, die Unterseite weiß. Kennzeichnend sind ein schwarzer Streifen an der Vorderseite jedes Beines und ein knöcherner Stirnhöcker.

Verbreitung

Verbreitungsgebiet des Äthiopisches Steinbocks

Sein Verbreitungsgebiet sind die Simien-Berge in Zentral-Äthiopien. Hier war er bis weit ins 20. Jahrhundert relativ häufig, wurde dann aber durch intensive Bejagung an den Rand der Ausrottung gebracht. 1963 lebten noch etwa 150 Tiere. Die Gründung des Simien-Nationalpark rettete die Art, so dass sich die Population langsam auf 500 Tiere (2004) erhöhen konnte. Die IUCN führt die Art als stark gefährdet (endangered).

Lebensweise

Der Äthiopische Steinbock bewohnt die steilen Hänge der Berge seiner Heimat in Höhen zwischen 2800 und 3400 Metern über dem Meeresspiegel. Es konnten Herden von bis zu 35 Tieren beobachtet werden. Man kann bei dieser Art zwar das ganze Jahr hindurch Brunftverhalten beobachten, dennoch fällt die Hauptbrunftperiode in die Zeit von März bis April. Dann gesellen sich oft mehrere Böcke zu den Herden und kämpfen um die paarungswilligen Weibchen. Es wird in der Regel nur ein Kitz geboren.

Literatur

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999, ISBN 0801857899
  • D. Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere. Könemann Verlag in der Tandem Verlag GmbH, Königswinter 2004, ISBN 3833110066

Weblinks

 Commons: Äthiopischer Steinbock (Capra walie) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Bild eines Äthiopischen Steinbocks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

11.05.2021
Zytologie | Physiologie | Bioinformatik
Wie man als Einzeller ans Ziel gelangt
Wie ist es ohne Gehirn und Nervensystem möglich, sich gezielt in die gewünschte Richtung zu bewegen? Einzellern gelingt dieses Kunststück offenbar problemlos.
11.05.2021
Ökologie
Studie zur Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
Die Funktionen wassergeprägter Ökosysteme können durch hydrologische Schwankungen erheblich beeinflusst und verändert werden.
11.05.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Mit Bakterien gegen die Korallenbleiche
Korallen sind das Rückgrat mariner Ökosysteme der Tropen.
11.05.2021
Zoologie | Ökologie
Afrikanische Wildhunde als Botschafter für das weltweit grösste Naturschutzgebiet
Das weltweit grösste Landschutzgebiet liegt im Süden Afrikas und umfasst 52039000 Quadratkilometer in fünf Ländern.
10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.
06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.