Blenniini

Blenniini
Seeschmetterling (Blennius ocellaris)

Seeschmetterling (Blennius ocellaris)

Systematik
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Schleimfischartige (Blennioidei)
Familie: Schleimfische (Blenniidae)
Tribus: Blenniini
Wissenschaftlicher Name
Blenniini

In der Tribus Blenniini sind die am wenigsten spezialisierten Gattungen der Schleimfische (Blenniidae) zusammengefasst. Sie sind durch eine undifferenzierte Bezahnung gekennzeichnet. Praemaxilliare und Dentale haben gleichförmige Incisivi. Die Fische werden fünf bis zwanzig Zentimeter lang.

Vorkommen

Vier Arten leben küstennah im östlichen Atlantik, davon der Seeschmetterling auch an den Küsten Europas und im westlichen Mittelmeer.

Systematik

Heute werden nur noch fünf Arten in zwei Gattungen zu den Blenniini gezählt. Die meisten früher zu den Blenniini gerechneten Arten gehören heute zu den Kammzahnschleimfischen.

  • Blennius
    • Blennius normani Poll, 1949
    • Seeschmetterling (Blennius ocellaris) Linnaeus, 1758
  • Spaniblennius
    • Spaniblennius clandestinus Bath & Wirtz, 1989
    • Spaniblennius riodourensis (Metzelaar, 1919)

Literatur

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World. John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (3 Meldungen)