Cyathea


Cyathea

Mamaku-Baumfarn C. medullaris
beheimatet in Neuseeland

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Farne
Klasse: Echte Farne (Polypodiopsida)
Ordnung: Baumfarne (Cyatheales)
Familie: Cyatheaceae
Gattung: Cyathea
Wissenschaftlicher Name
Cyathea
Sm.

Cyathea ist eine Farngattung innerhalb der Ordnung der Baumfarne (Cyatheales). Sie werden auch Becherfarne genannt.

Merkmale

Die Vertreter der Gattung sind vorwiegend baumförmige Farne. Gegenüber den anderen Baumfarnen unterscheiden sie sich durch marginate Schuppen: Die Zellen am Schuppenrand sind kleiner als in der Mitte und nicht wie diese in Längsrichtung orientiert. Die Sporen haben meist zwei Perine-Schichten und eine löchrige Exine. Lediglich Hymenophyllopsis hat eine Perine-Schicht und keine Löcher in der Exine.

Systematik

Die Gattung Cyathea hatte in der Vergangenheit sehr unterschiedlichen Umfang. In den letzten Jahren wurden durch molekulargenetische Analysen einige ehemals eigenständige Gattungen in Cyathea inkludiert.

Molekulargenetische Untersuchungen ergaben folgende Verwandtschaftsverhältnisse innerhalb der Gattung:[1]







Cnemidaria-Gruppe


   

Cyathea gibbosa-Gruppe



   

Cyathea divergens-Gruppe



   

Cyathea armata-Gruppe



   

Hymenophyllopsis



   

Cyathea decurrens-Gruppe (Altwelt-Arten)



Die Arten der Alten Welt sind von denen der Neuen Welt getrennt. Innerhalb der Arten der Neuen Welt steht Hymenophyllopsis als basale Gruppe.

Die acht Arten von Hymenophyllopsis sind klein, haben ein wenige Zentimeter langes Rhizom, und dünne, Stomata-lose Blätter. Ihre Schuppen und die Sporen ähneln jedoch denen von Cyathea.

Die Arten von Cnemidaria sind nicht baumförmig, ihre gefiederten bis fiederspaltigen Blätter sind nicht behaart. Sie bilden, zusammen mit Cyathea speciosa, eine monophyletische Gruppe innerhalb der neuweltlichen Cyathea-Arten.

Die frühere Gattung Trichipteris, die sich durch das Fehlen von Indusien auszeichnet, ist keine monophyletische Gruppe, ihre Arten sind innerhalb der Neuwelt-Klade verstreut.

Cyathea borbonica auf Réunion
Cyathea cunninghamii in Neuseeland

Einige Arten der Gattung Cyathea sind:

  • Cyathea arborea (L.) Sm., Heimat: Westindien, Venezuela, Nordkolumbien
  • Rauer Becherfarn (Cyathea australis (R. Br.) Domin, Syn.: Alsophila australis R. Br.), Heimat: Australien und Tasmanien
  • Norfolk-Baumfarn (Cyathea brownii Domin), Heimat: Australien (Norfolk-Insel)
  • Kap-Becherfarn (Cyathea capensis (L. f.) Sm., Syn.: Alsophila capensis (L. f.) J. Sm.), Heimat: Südafrika, Südbrasilien
  • Schuppen-Becherfarn (Cyathea cooperi (F. Muell.) Domin), Heimat: Australien
  • Cyathea cunninghamii Hook. f., Heimat: Australien (Tasmanien) und Neuseeland
  • Silber-Baumfarn, auch Silber-Becherfarn oder Ponga genannt (Cyathea dealbata G. Forst., Syn.: Alsophila tricolor (Colenso) R.M. Tryon), Heimat: Neuseeland, Australien (Norfolk-Insel)
  • Cyathea dregei Kuntze, Heimat: Südafrika, Simbabwe
  • Cyathea insignis D.C. Eaton, Heimat: Jamaika
  • Schwarzer Becherfarn oder Mamaku-Baumfarn (Cyathea medullaris (G. Forst.) Sw., Heimat: Australien, Tasmanien, Neuseeland, Pazifische Inseln
  • Cyathea smithii Hook. f., Heimat: Neuseeland
  • Cyathea spinulosa Wall., Heimat: Indien, Myanmar

Belege

  • P. Korall, D.S. Conant, J.S. Metzgar, H. Schneider, K.M. Pryer: A Molecular Phylogeny of Scaly Tree Ferns (Cyatheaceae). American Journal of Botany, Band 94, 2007, S. 873–886.
  • Walter Erhardt u. a.: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. Band 2. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008. ISBN 978-3-8001-5406-7

Weblinks

Commons: Cyathea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. P. Korall, D.S. Conant, J.S. Metzgar, H. Schneider, K.M. Pryer: A Molecular Phylogeny of Scaly Tree Ferns (Cyatheaceae). American Journal of Botany, Band 94, 2007, S. 873–886.

Die News der letzten Tage

06.12.2022
Biodiversität | Ökologie
Es geht ums Ganze beim Erhalt der biologischen Vielfalt
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität sowie Kolleginnen und Kollegen haben eine Liste konkreter Handlungen zum aktiven Schutz der biologischen Vielfalt vorgelegt.
05.12.2022
Botanik | Ökologie
Wie das Mikrobiom der Pflanzen mit dem Samen vererbt wird
Erst kürzlich konnten Forschende experimentell nachweisen, dass über den Samen Mikroorganismen von einer Pflanzengeneration zur nächsten vererbt werden.
05.12.2022
Biochemie | Bioinformatik | Mikrobiologie
Wie man zwei Milliarden Jahre zurückgeht und ein altes Enzym rekonstruiert
Forscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst.
02.12.2022
Ethologie | Säugetierkunde
Markierungsbäume von Geparden sind Hotspots der Kommunikation – auch für andere Tierarten
Markierungsbäume sind für Geparde wichtige Hotspots der Kommunikation: Dort tauschen sie über Duftmarken, Urin und Kot Informationen mit anderen und über andere Geparde aus.
02.12.2022
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
DBU: Weltbodentag am 5. Dezember
Mittlerweile leben acht Milliarden Menschen auf der Welt und Ernährungssicherung wird zu einer dringendsten Herausforderungen unserer Zeit.
01.12.2022
Physiologie
Altern Frauen anders als Männer?
Studien an Fruchtfliegen zeigen, wie das biologische Geschlecht die Wirkung des derzeit vielversprechendsten Anti-Aging-Medikaments Rapamycin beeinflusst.
29.11.2022
Ethologie | Zoologie
Geschlechterrollen im Tierreich hängen vom Verhältnis von Weibchen und Männchen ab
Wie wählerisch sollten Weibchen und Männchen sein, wenn sie einen Partner auswählen?
28.11.2022
Ökologie | Paläontologie | Säugetierkunde
Fossil aus dem Allgäu: Biber leben seit mehr als 11 Millionen Jahren im Familen-Clan
Die Hammerschmiede im Allgäu, Fundstelle des Menschenaffen Danuvius, ist eine einmalige Fundgrube für Paläontologen: Bereits über 140 fossile Wirbeltierarten konnten hier geborgen werden.
28.11.2022
Anthropologie | Neurobiologie
Arbeitsgedächtnis: Vorbereitung auf das Unbekannte
Beim Arbeitsgedächtnis, oder auch Kurzeitgedächtnis genannt, galt lange die Theorie, dass seine Kernaufgabe die aktive Speicherung von Informationen über einen kurzen Zeitraum ist.
28.11.2022
Meeresbiologie | Ökologie
Offshore-Windparks verändern marine Ökosysteme
Der Ausbau von Offshore-Windparks in der Nordsee geht voran, doch die Konsequenzen für die marine Umwelt, in der sie errichtet werden, sind noch nicht vollständig erforscht.
25.11.2022
Evolution | Genetik | Neurobiologie
Was haben Oktopus und Mensch gemeinsam?
Kopffüßler sind hochintelligente Tiere mit komplexem Nervensystem, dessen Evolution mit der Entwicklung von auffällig viel neuer microRNA verbunden ist.