Entomognathus

Entomognathus
Systematik
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie: Apoidea
ohne Rang: Grabwespen (Spheciformes)
Familie: Crabronidae
Unterfamilie: Crabroninae
Gattung: Entomognathus
Wissenschaftlicher Name
Entomognathus
Dahlbom, 1844

Entomognathus ist eine Gattung der Grabwespen (Spheciformes) aus der Familie Crabronidae, die weltweit, mit Ausnahme von Australien verbreitet ist. Weltweit sind 42 Arten bekannt.[1] In Europa kommen fünf Arten vor,[2] zwei auch in Mitteleuropa.[1]

Merkmale

Die Tiere sehen denen der Gattung Lindenius sehr ähnlich, können aber unter anderem durch die kurz aufrecht behaarten Facettenaugen unterschieden werden.[1]

Lebensweise

Die Weibchen legen ihre Nester im Erdboden an. Die Brut wird mit kleinen Blattkäfern, vor allem mit Erdflöhen (Psylliodes) versorgt.[1]

Arten (Europa)

  • Entomognathus brevis (Van der Linden 1829)
  • Entomognathus dentifer (Noskiewicz 1929)
  • Entomognathus fortuitus (Kohl 1915)
  • Entomognathus libanonis (Kohl 1905)
  • Entomognathus schmiedeknechti (Kohl 1905)

Belege

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3  Manfred Blösch: Die Grabwespen Deutschlands: Lebensweise, Verhalten, Verbreitung. 1. Auflage. Goecke & Evers, 2000, ISBN 3-931374-26-2, S. 274.
  2. Entomognathus. Fauna Europaea, abgerufen am 23. Juli 2010.

Literatur

  •  Manfred Blösch: Die Grabwespen Deutschlands: Lebensweise, Verhalten, Verbreitung. 1. Auflage. Goecke & Evers, 2000, ISBN 3-931374-26-2.

Das könnte dich auch interessieren