Flügelspannweite

Der Abstand zwischen A und B bezeichnet die Spannweite dieses Aer Lingus Airbus A320

Flügelspannweite (oder nur Spannweite) bezeichnet den Abstand zwischen der ausgebreiteten linken und rechten Flügelspitze eines geflügelten Tieres oder künstlichen Objektes.

Definition

Gemessen wird die Flügelspannweite zwischen den ausgebreiteten Flügelspitzen beispielsweise von Vögeln, Fledertieren oder Insekten. Bei flugzeugähnlichen künstlichen Objekten wird der Abstand von der linken zur rechten Tragflächenspitze als Spannweite bezeichnet. Bei Flugzeugen, die mit Schwenkflügeln ausgestattet sind, kann eine minimale und maximale Spannweite angegeben werden.

Spannweitenrekorde

Größte Spannweite

Kleinste Spannweite

Einzelnachweise

  1. Evergreen Aviation Museum: Spruce Goose, abgerufen am 23. Juni 2007
  2. 2,0 2,1 Sea World: Bats, abgerufen am 23. Juni 2007
  3. Exotische Tiere: http://www.friedrich-verlag.de/pdf_preview/d53222_0412.pdf Oehmig, Bernd Exotische Tiere Basisartikel Unterricht Biologie 222 (21. Jg.), Februar 1997, S. 7, abgerufen am 16. April 2010
  4. University of Florida Book of Insect Records: Largest Lepidopteran Wing Span, abgerufen am 23. Juni 2007
  5. The World's Smallest Piloted Airplane, abgerufen am 16. November 2008

Ähnliche Artikel wie "Flügelspannweite"

18.09.2019
Taxonomie | Paläontologie | Vogelkunde | Fischkunde
Ein Miniatur-Pseudozahnvogel aus der Riesenpinguin-Fundstelle
Senckenberg-Wissenschaftler Gerald Mayr hat gemeinsam mit neuseeländischen Forschenden eine neue Art der Pseudozahnvögel beschrieben.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

16.06.2021
Genetik
Genome aus ihren Puzzleteilen wieder zusammensetzen
Ein Forscherteam des Friedrich-Miescher-Labors für biologische Arbeitsgruppen hat eine neue Methode zur DNA-Sequenzierung entwickelt, die schnelles und effizientes Aufspüren von genetischer Information ermöglicht.
16.06.2021
Ökologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Kleingewässer in Agrarlandschaften stark mit Pestiziden belastet
Pestizide sichern die Erträge in der Landwirtschaft, indem sie schädliche Insekten, Pilze und Unkräuter bekämpfen.
13.06.2021
Anthropologie | Virologie | Immunologie
Wie Viren Immunzellen zu Trojanischen Pferden machen
Zytomegalieviren programmieren Fresszellen der Lunge so um, dass sie selbst Viren produzieren und diese in der Lunge verbreiten.
13.06.2021
Bionik und Biotechnologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Zuckerhirse: Süßes Versprechen für die Umwelt
Zuckerhirse lässt sich zur Herstellung von Biogas, Biokraftstoffen und neuen Polymeren nutzen, zudem kann sie dazu beitragen, Phosphatdünger zu ersetzen.
13.06.2021
Botanik | Physiologie
Todesduft der Pfeifenwinde lockt Sargfliegen in die Blüten
Ein internationales Pflanzenforscherteam hat in einer neuen Studie eine ungewöhnliche und bisher unbekannte Fortpflanzungsstrategie bei Pflanzen entdeckt.
11.06.2021
Ökologie | Biodiversität | Meeresbiologie
Untermieter auf Manganknollen: Schwämme sorgen für Artenreichtum
Tief auf dem Meeresgrund lagern wertvolle Rohstoffe – beispielsweise Knollen aus Mangan, Eisen, Kobalt und Kupfer.
11.06.2021
Morphologie
Das Metallgebiss des Borstenwurms
Metallatome sind für die bemerkenswerte Stabilität von Borstenwurm-Kiefern verantwortlich, zeigen Experimente der TU Wien.
11.06.2021
Paläontologie | Entwicklungsbiologie
Versteinert: 99 Millionen Jahre alte Geburt
Einem Forschungsteam ein außergewöhnlicher Fund gelungen: Sie fanden eine fossile weibliche Landschnecke, die gemeinsam mit ihren fünf Jungtieren in einem 99 Millionen Jahre alten Bernstein eingeschlossen wurde.