Frederick Wollaston Hutton

Frederick Wollaston Hutton

Frederick Wollaston Hutton (* 16. November 1836 in Gate Burton, Lincolnshire, England; † 27. Oktober 1905 auf dem Schiff Rimutaka bei Kapstadt) war ein englischer Geologe und Zoologe.

Hutton wurde 1880 Professor für Biologie am Canterbury College (University of Canterbury) in Neuseeland. 1892 wurde er zum Fellow of the Royal Society gewählt.

1891 wurde er mit der Clarke-Medaille der Royal Society of New South Wales ausgezeichnet. Hutton verstarb während der Reise von Neuseeland nach England auf dem Schiff Rimutaka. Er wurde in der Nähe von Kapstadt auf See bestattet.

Werke

  • 1887: Darwinism
  • 1896: Theoretical Explanations of the Distribution of Southern Faunas
  • 1899: Darwinism and Lamarckism: Old and New
  • 1902: The Lesson of Evolution
  • 1902 mit James Mackay Drummond: Nature in New Zealand
  • 1904: Index Faunae Nova-Zealandiae
  • 1904 mit James M. Drummond: The Animals of New Zealand

Literatur

  • H. N. Parton: Hutton, Frederick Wollaston. Dictionary of New Zealand Biography - Ministry for Culture and Heritage, 1. September 2010, abgerufen am 19. August 2012 (HTML, english).
  • Alan Mason: Hutton, Frederick Wollaston (1836–1905), geologist and zoologist. In: H. C. G. Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB), Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, online, Stand: Mai 2006 (Lizenz erforderlich) (englisch)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.
06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.