Fuchshörnchen

Fuchshörnchen
Fuchshörnchen (Sciurus niger)

Fuchshörnchen (Sciurus niger)

Systematik
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Unterfamilie: Baum- und Gleithörnchen (Sciurinae)
Tribus: Baumhörnchen (Sciurini)
Gattung: Eichhörnchen (Sciurus)
Art: Fuchshörnchen
Wissenschaftlicher Name
Sciurus niger
Linnaeus 1758

Das Fuchshörnchen (Sciurus niger) ist ein Säugetier aus der Ordnung der Nagetiere (Rodentia). Es gehört zur Familie der Hörnchen (Sciuridae).

Merkmale

Das Fuchshörnchen ist das größte Baumhörnchen Nordamerikas. Seine Gesamtlänge variiert zwischen 45 und 70 Zentimeter, davon entfallen auf den Schwanz zwischen 20 und 33 Zentimeter. Es wiegt zwischen 500 und 1000 Gramm. Das Fell ist je nach Unterart hellbraun-gelblich bis dunkelbraun-schwarz gefärbt. Die Bauchseite ist oft heller, manche Tiere haben weiße Zeichnungen an Gesicht und Schwanz.

Lebensraum und Verbreitung

Das Fuchshörnchen kommt in der östlichen Hälfte Nordamerikas vor, vom südlichen Kanada bis nach Nordmexiko.

Lebensweise

Fuchshörnchen sind lebhaft und tagaktiv. Sie verfügen über selbstgebaute Nester oder bewohnen Baumhöhlen, in denen sie insbesondere als Paare während der Paarungszeit gelegentlich zusammen zu finden sind.

Fuchshörnchen, aufgenommen in Cleveland, Ohio

Nahrung

Die Nahrung der Fuchshörnchen besteht aus Baumsamen, Nüssen, Beeren, Früchten, Rinden, Knospen, Insekten, Vogeleiern und kleinen Reptilien. Sie vergraben einen Teil ihrer Vorräte als Winterreserve und tragen durch vergessene Pflanzensamen zur Verbreitung dieser Pflanzen bei.

Fortpflanzung

Zweimal im Jahr, im Sommer und im Winter, können Fuchshörnchen Nachwuchs bekommen. Die Jungen kommen blind und nackt zur Welt. Nach etwa drei Monaten werden sie selbständig, nach einem Jahr ist das Erwachsenenalter erreicht. Die maximale Lebenserwartung beträgt 12,6 Jahre bei Weibchen und 8,6 Jahre bei Männchen.

Natürliche Feinde

Zu den Feinden der Fuchshörnchen zählen neben dem Menschen (Jagd) Habichte, Schlangen und Luchse.

Unterarten

  • Sciurus niger niger
  • Sciurus niger avicennia
  • Sciurus niger vulpinus
  • Sciurus niger cinereus
  • Sciurus niger shermani

Weblinks

 Commons: Sciurus niger – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Artbeschreibung der American Society of Mammalogists (PDF-Datei; 1,08 MB)
  • Sciurus niger in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Kirkland, 2000. Abgerufen am 11. Dezember 2006

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

15.04.2021
Anthropologie | Biodiversität | Primatologie
Bedrohte Lemuren: „Unser Verhalten entscheidet, wer überlebt“
Biologen zeigen in einer Studie am Beispiel des Fingertiers oder Aye-aye wie Bildungsarbeit dazubeitragen kann, bedrohte Tierarten zu schützen.
15.04.2021
Ethologie | Primatologie
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.