Hellmuth Dost

Hellmuth Dost (* 29. November 1914 in Dresden; † 21. Januar 1971 in Bergen auf Rügen) war ein deutscher Naturschützer und Verfasser von vogelkundlichen Schriften.

Leben

Der gelernte Feinmechaniker Hellmuth Dost war ab 1935 Mitarbeiter am Museum für Tierkunde Dresden und bei der Vogelberingung tätig. Er wurde 1949 zum Kreisbeauftragten für Naturschutz im Kreis Rügen ernannt. Dost befasste sich neben seinem Aufgabengebiet, dem Natur- und Landschaftsschutz, auch mit der Landeskultur und der Denkmalpflege sowie vor allem mit der ornithologischen Heimatforschung. Er bemühte sich um die Förderung der Seevogelschutzgebiete an der Ostseeküste.

Schriften (Auswahl)

Hellmuth Dost verfasste Schriften und Bücher zu Natur- und Landschaft der Insel Rügen sowie zur Züchtung und Haltung von Vögeln.

  • Handbuch der Vogelpflege und -züchtung - Die mitteleuropäischen Singvögel. Urania, Leipzig 1954.
  • Rügen - die grüne Insel und ihre Naturschutzgebiete. Ziemsen, Wittenberg 1958 (Auflagen: 2. 1960, 3. 1962, 4. 1965).
  • Die Vögel der Insel Rügen : ein Beitrag zur Kenntnis der Vogelwelt Mecklenburgs. Ziemsen, Wittenberg 1959.
  • Sprechkünstler Wellensittich. Seine Pflege, Abrichtung und Zucht. Urania, Leipzig 1962.
  • Sittiche und andere Papageien. Urania, Leipzig/Jena/Berlin 1968.
  • Einheimische Stubenvögel. Ulmer, 1969.
  • Prachtfinken. Urania, Jena 1974.

Literatur

  • Dost, Hellmuth. In: Grete Grewolls: Wer war wer in Mecklenburg-Vorpommern? Ein Personenlexikon. Edition Temmen, Bremen 1995, ISBN 3-86108-282-9, S. 103.

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren