Identifizierung (Biologie)

 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Beringtes Individuum eines Florida-Buschhähers

Unter Identifizierung wird in der Biologie die Wiedererkennung eines individuellen Lebewesens verstanden. Sie ist von der Bestimmung zu unterscheiden, der Zuordnung eines bislang unbekannten Individuums zu einer Art oder höheren taxonomischen Einheit. In Anlehnung zum Gebrauch in der englischen Sprache wird „Identifizierung“ (identification) mitunter auch gleichbedeutend mit „Bestimmung“ verwendet[1] [2].

Die Identifizierung eines bestimmten Lebewesens ist beispielsweise bei Feldstudien, in Züchtung, in der Ökologie und im Natur- und Artenschutz von Bedeutung. Sie kann anhand von natürlichen individuellen Körperformen oder Oberflächenmustern[3] (z. B. Abzeichen), Markierungen (z. B. eine Beringung bei Vögeln, aufgebrachte Farbpunkte, Ohrmarken) oder individueller molekularer Marker (ähnlich den bei Abstammungsgutachten verwendeten Methoden) erfolgen.

Einzelnachweise

  1. http://www.gifte.de/Giftpflanzen/Laien/giftige_pflanzen.htm
  2. http://sukkulentarium.sirn23.de/index.php?/categories/12-Wirikuta
  3. Burns, D., P. Harrison and P. Baverstock 2004. „Photographic identification of individual humpback whales (Megaptera novaeangliae) on their southern migration past Ballina, NSW, with comparisons to other humpback whale databases from eastern Australia“. PDF-Datei

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage