Melocactus pachyacanthus

Melocactus pachyacanthus
295x398px

Melocactus pachyacanthus

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cereeae
Gattung: Melocactus
Art: Melocactus pachyacanthus
Wissenschaftlicher Name
Melocactus pachyacanthus
Buining & Brederoo

Melocactus pachyacanthus ist eine Pflanzenart aus der Gattung Melocactus in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton pachyacanthus bedeutet ‚mit dicken Stacheln‘.

Beschreibung

Melocactus pachyacanthus wächst mit grünen bis graugrünen und manchmal glauken, niedergedrückt kugelförmigen bis verlängerten Körpern, die Wuchshöhen von 15 bis 30 Zentimetern und Durchmesser von bis 20 Zentimetern erreichen. Es sind 9 bis 11 niedrige Rippen vorhanden. Die kräftigen Dornen sind rötlich braun und grau überhaucht. Die 1 bis 3 Mitteldornen sind horizontal ausgespreizt und 2,8 bis 4,8 Zentimeter lang. Die 8 bis 9 geraden oder leicht gebogenen Randdornen erreichen Längen von 2,5 bis 4,9 Zentimetern. Das aus trüb rosaroten Borsten gebildete Cephalium wird bis 12 Zentimeter hoch und erreicht einen Durchmesser von 10 Zentimetern.

Die mehr oder weniger rosamagentafarbenen Blüten ragen kaum aus dem Cephalium heraus und öffnen sich manchmal nur teilweise. Sie sind 2,2 bis 2,5 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von 7 bis 10 Millimeter auf. Die etwas abgeflachten Früchte sind weiß oder hellrosafarben und 1,6 bis 2 Zentimeter lang.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung

Melocactus pachyacanthus ist im brasilianischen Bundesstaat Bahia verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1976 durch Albert Frederik Hendrik Buining und Arnold J. Brederoo.[1] Es werden folgende Unterarten unterschieden:

  • Melocactus pachyacanthus subsp. pachyacanthus
  • Melocactus pachyacanthus subsp. viridis N.P.Taylor

Melocactus pachyacanthus wird in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN als „Endangered (EN)“, d.h. stark gefährdet eingestuft.[2] Dies gilt auch für die Unterart Melocactus pachyacanthus subsp. pachyacanthus[3] Melocactus pachyacanthus subsp. viridis gilt hingegen als „Critically Endangered (CR)“, d.h. vom Aussterben bedroht.[4]

Nachweise

Literatur

Einzelnachweise

  1. Albert Frederik Hendrik Buining, Arnold J. Brederoo: Melocactus pachyacanthus Buining et Brederoo spec. nov. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 27, Nummer 1, 1976, S. 1–3.
  2. Melocactus pachyacanthus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Taylor, N.P., 2002. Abgerufen am 1. April 2010
  3. Melocactus pachyacanthus ssp. pachyacanthus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Taylor, N.P., 2002. Abgerufen am 3. Januar 2010
  4. Melocactus pachyacanthus ssp. viridis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2010. Eingestellt von: Taylor, N.P., 2002. Abgerufen am 3. Januar 2010

Weblinks

 Commons: Melocactus pachyacanthus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen