Osmia steinmanni

Osmia steinmanni
Systematik
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Überfamilie: Bienen und Grabwespen (Apoidea)
Serie: Bienen (Apiformes)
Familie: Megachilidae
Gattung: Mauerbienen (Osmia)
Art: Osmia steinmanni
Wissenschaftlicher Name
Osmia steinmanni
A. Müller, 2002

Die Bienenart Osmia steinmanni ist eine seltene Vertreterin der Gattung der Mauerbienen (Osmia), die erst 2002 als eigenständige Art erkannt wurde. Sie ist acht bis zehn Millimeter lang und wird von der nahe verwandten und ähnlichen Osmia inermis in erster Linie durch die Mandibelzähnung unterschieden.

Verbreitung

Bis jetzt ist sie nur in den Alpenregionen der Ostschweiz beobachtet worden. Weibliche und männliche Individuen wurden auf der Ebenalp, Altenalp und Fälalp (in der Region von Säntis, Appenzell Innerrhoden) gefangen. Weitere männliche Individuen sind auch in Avers (Graubünden) gesammelt worden.

Literatur

  • A. Müller: Osmia (Melanosmia) steinmanni sp.n., a new bee species from the Swiss Alps. – Revue Suisse de Zoologie 109(4) (2002): S. 803–812. (Erstbeschreibung, online)

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (5 Meldungen)