Pelargonium trifoliolatum

Pelargonium trifoliolatum
Systematik
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Storchschnabelartige (Geraniales)
Familie: Storchschnabelgewächse (Geraniaceae)
Gattung: Pelargonien (Pelargonium)
Art: Pelargonium trifoliolatum
Wissenschaftlicher Name
Pelargonium trifoliolatum
(Eckl. & Zeyh.) E.M. Marais

Pelargonium trifoliolatum gehört zur Gattung Pelargonium innerhalb der Familie der Storchschnabelgewächse (Geraniaceae). Die Art wurde erstmals von Ecklon & Zeyher im Jahr 1835 als Hoarea trifoliolata beschrieben.

Merkmale

Die Art wächst als laubabwerfender Geophyt. Die Pflanze besitzt eine unterirdische Knolle. Die oberirdisch ausgebildeten, gefiederten Laubblätter werden bis 25 Zentimeter hoch. Die Teilblättchen sind eiförmig zugespitzt und drüsig behaart. Der Blütenstand ist verzweigt mit jeweils (3) 5 bis 14 (20) Einzelblüten. Die fünf Petalen sind cremefarben, gelb oder rosa.

Verbreitung und Standort

Die Heimat der Pflanzen ist die südafrikanische Provinz Westkap im Südwesten der Republik.

Literatur

  • Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulentenlexikon Band 2 Zweikeimblättrige Pflanzen (Dicotyledonen) ausgenommen Aizoaceae, Asclepiadaceae, Cactaceae und Crassulaceae. Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart 2002. ISBN 3-8001-3915-4
  • Rudolf Schmied: Sehr kulturwürdig: Pelargonium trifoliolatum. In: Kakteen und andere Sukkulenten. Band 56, Nr, 11, 2005, S. 306–307

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage (3 Meldungen)