Torfstichsee

Torfstichsee
der grössere See
der grössere See
Geographische Lage Kanton Glarus
Orte am Ufer keine
Daten
Koordinaten 718902 / 22514047.166539.006937Koordinaten: 47° 10′ 0″ N, 9° 0′ 25″ O; CH1903: 718902 / 225140

Der Torfstichsee, auch Niderrietweiher genannt, ist ein kleiner See in der Gemeinde Glarus Nord des Schweizer Kanton Glarus. Er liegt in der Linthebene zwischen Bilten und Reichenburg.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde dort Torf gestochen, so dass das Grundwasser zum Vorschein kam. Fast um den ganzen See entstand ein Schilfgürtel. Als Bilten noch ein kleines Dorf war, tummelten sich dort gerne Kinder. Der Torfstichsee und zwei kleinere während des Ersten Weltkrieges entstandene Seen sind von einer Landwirtschaftszone umgeben.

An den schilffreien Stellen des Ostufers ist das Fischen gestattet.

Weblinks

 Commons: Torfstichsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.