Tudor-Domäne

Eine Tudor-Domäne ist eine konservierte Proteindomäne, die ursprünglich als eine 50 Aminosäuren lange Region im Tudor-Protein von Drosophila identifiziert wurde. Die entsprechende, strukturell charakterisierte Tudor-Domäne im humanen SMN-Protein (SMN = survival of motor neuron) besteht aus 5 antiparallelen β-Faltblättern mit einer fassähnlichen ("barrel-like") Faltung. Diese Domäne erkennt symmetrisch methyliertes Arginin.[1]

Die Proteine TP53BP1 (Tumor suppressor p53-binding protein 1) und sein Homolog in der Spalthefe Crb2[2] und JMJD2A (Jumonji domain containing 2A) enthalten entweder Tandem- oder Doppel-Tudor-Domänen und erkennen methylierte Histone. [3] [4]

Es wurde auch gefunden, dass Tudor-Domänen in der RNA-Bindung eine Rolle spielen. Die strukturelle Basis der Ligandenbindung ist noch nicht verstanden. Weitere Tudor-Domänen-Proteine sind AKAP1 (A-kinase anchor protein 1)[5] und ARID4A (AT rich interactive domain 4A) und andere.

Literatur

  1. Remco Sprangers, Matthew R. Groves, Irmgard Sinning and Michael Sattler: High-resolution X-ray and NMR Structures of the SMN Tudor Domain: Conformational Variation in the Binding Site for Symmetrically Dimethylated Arginine Residues. In: Journal of Molecular Biology. 327, Nr. 2, S. 507–520. doi:10.1016/S0022-2836(03)00148-7.
  2. Botuyan MV, Lee J, Ward IM, Kim JE, Thompson JR, Chen J, Mer G: Structural basis for the methylation state-specific recognition of histone H4-K20 by 53BP1 and Crb2 in DNA repair.. In: Cell. 127, Nr. 7, S. 1361–1373. doi:10.1016/j.cell.2006.10.043.
  3. Huang Y, Fang J, Bedford MT, Zhang Y, Xu RM: Recognition of Histone H3 Lysine-4 Methylation by the Double Tudor Domain of JMJD2A. In: Science. 312, Nr. 5774, S. 748–751. doi:10.1126/science.1125162.
  4. Lee J, Thompson JR, Botuyan MV, Mer G: Distinct binding modes specify the recognition of methylated histones H3K4 and H4K20 by JMJD2A-tudor. In: Nature Structural & Molecular Biology. 15, Nr. 1, S. 109–111. doi:10.1038/nsmb1326.
  5. Rogne M, Landsverk HB, Van Eynde A, Beullens M, Bollen M, Collas P, Küntziger T: The KH-Tudor Domain of A-Kinase Anchoring Protein 149 Mediates RNA-Dependent Self-Association. In: Biochemistry. 45, Nr. 50, S. 14980–14989. doi:10.1021/bi061418y.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.