Udo Kragl

Udo Kragl

Udo Kragl (* 20. Mai 1961 in Troisdorf-Sieglar) ist Chemiker und Biotechnologe. Er ist zurzeit als Professor für Technische Chemie an der Universität Rostock tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Werdegang/Leben

Udo Kragl studierte von 1981 bis 1987 Chemie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. In Bonn und am Forschungszentrum Jülich (Arbeitskreis von Professor Christian Wandrey) promovierte er 1992. Nach einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt in den International Research Laboratories der Ciba Geigy Limited (mittlerweile Novartis) in Takarazuka, Japan kehrte er an das Forschungszentrum in Jülich zurück, wo er 1998 habilitierte. Im gleichen Jahr folgte er einem Ruf an die Universität Rostock. Von 2004 bis 2006 war Kragl Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität. Als Gründungsdekan einer in Deutschland einmaligen interdisziplinären Fakultät widmet er sich seit 2007 nicht nur der Forschung sondern auch der Koordination und Verschmelzung von Forschung in unterschiedlichsten Bereichen. Von Februar bis April 2007 war er als Gastprofessor an der National University of Singapore tätig.

Kragl wurde 1997 mit einem Stipendium der Karl-Winnacker-Stiftung (ehemals Hoechst AG) ausgezeichnet.

Forschungsgebiete

Kerngebiet seiner Forschungstätigkeiten war von Beginn an die Biokatalyse. Speziell widmet er sich der synthetischen Applikation von Enzymen. Während der letzten Jahre weitete Kragl seine Forschungen allerdings auch auf die Gebiete der

  • Membrantechnologie und Aufarbeitungsfragen im allgemeinen Sinne,
  • Forschung im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe,
  • dem sich ständig stärker etablierenden Thema Ionische Flüssigkeiten sowie
  • Spuren- und Prozessanalytik

aus.

Mitarbeit in Gremien

Seit mehreren Jahren wirkt er in verschiedensten Gremien:

  • Mitglied im Vorstand der DECHEMA-Fachsektion Katalyse
  • Mitglied im Beirat der Konferenz der Fachbereiche Chemie
  • Mitglied im Vorstand des Kompetenznetzwerkes Katalyse (ConNeCat)

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

22.10.2021
Physiologie | Toxikologie | Insektenkunde
Summ-Summ-Summ, Pestizide schwirr´n herum
Was Rapsfelder und Obstplantagen schützt, bedeutet für manche Organismen den Tod: Insektizide und Fungizide werden in der Landwirtschaft gegen Schädlinge und Pilze eingesetzt.
21.10.2021
Mikrobiologie | Genetik | Virologie
Kampf gegen Viren mit austauschbaren Verteidigungsgenen
Bakterien verändern mobile Teile ihres Erbgutes sehr schnell, um Resistenzen gegen Viren zu entwickeln.
21.10.2021
Genetik | Säugetierkunde
Endlich geklärt: Die Herkunft der heutigen Hauspferde
Pferde wurden zuerst in der pontisch-kaspischen Steppe im Nordkaukasus domestiziert, bevor sie innerhalb weniger Jahrhunderte den Rest Eurasiens eroberten.
21.10.2021
Bionik, Biotechnologie, Biophysik | Entwicklungsbiologie | Säugetierkunde
Eizellenentnahme bei einem von zwei Nördlichen Breitmaulnashörnern eingestellt
Nach einer speziellen, umfassenden ethischen Risikobewertung hat das Team nun beschlossen, das ältere der beiden verbleibenden Weibchen – die 32-jährige Najin –, als Spenderin von Eizellen (Oozyten) in den Ruhestand zu schicken.
20.10.2021
Toxikologie | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Verheerende Auswirkungen von Insektenvernichtungsmittel
Neonicotinoide beeinflussen menschliche Neurone und schädigen potentiell somit nicht nur Insektenzellen, sie sind synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die zur Bekämpfung von Insekten eingesetzt werden.
20.10.2021
Ethologie | Neurobiologie | Säugetierkunde
Findet Rico - „den ganz besonderen Hund“
Zwei Forscherinnen sind auf der Suche nach „dem einen ganz besonderen Hund“.