Werftkäfer

Werftkäfer
Sägehörniger Werftkäfer (Hylecoetus dermestoides)

Sägehörniger Werftkäfer (Hylecoetus dermestoides)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Teilordnung: Cucujiformia
Überfamilie: Lymexyloidea
Familie: Werftkäfer
Wissenschaftlicher Name
Lymexylidae
Fleming, 1821
Schiffswerftkäfer (Lymexylon navale)

Die Werftkäfer (Lymexylidae[1]) stellen eine Familie der Käfer (Coleoptera) dar.

Merkmale

Die Käfer erreichen eine Länge von 6 bis 18 Millimetern und haben längliche, walzenförmige Körper, bei denen die Deckflügel nicht ganz schließen und so einen Teil des Hinterleibs unbedeckt lassen. Zwischen beiden Geschlechtern liegt ein Sexualdimorphismus vor. Die Männchen haben große, eigenartig buschig verästelte Maxillarpalpen (Kiefertaster), daneben haben die Weibchen eine andere Körperform, Größe und Farbe.

Die Larven leben in noch lebenden oder frisch gefällten Bäumen, wobei sie entweder das Holz selbst oder Pilze fressen, die sie in ihren Fraßgängen züchten. Sie können an Bäumen und auch an Holzbeständen, Holzhäusern und Holzschiffen große Schäden verursachen.

Systematik

Die Käfer sind weltweit mit ca. 70 Arten verbreitet, von denen in ganz Europa nur drei Arten vorkommen.[2]

Referenzen

  1. Die öfters gebrauchte Form "Lymexylonidae" ist falsch.
  2. Lymexylidae. Fauna Europaea, abgerufen am 9.11.

Literatur

  • Jiři Zahradník, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas, Parey Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. Band 3 S. 299, K. G. Lutz, Stuttgart 1911
  • Edmund Reitter: Fauna Germanica - Die Käfer des Deutschen Reiches. 5 Bände, Stuttgart K. G. Lutz 1908 - 1916, Digitale Bibliothek Band 134, Directmedia Publishing GmbH, Berlin 2006, ISBN 3-89853-534-7

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.