Chromodomäne

Eine Chromodomäne ist eine Proteindomäne, die zuerst in den Drosophila melanogaster-Proteinen Polycomb (Pc) und Heterochromatin Protein 1 (HP1) identifiziert wurde.

Die Aufgabe dieser Domäne in Drosophila ist wahrscheinlich der Transport und die Bindung von Pc und HP1 an das Heterochromatin und andere Chromatinkomponenten. Somit spielen Chromodomänen eine Rolle beim Chromatin-Remodeling und der Bildung von Heterochromatin-Regionen, insbesondere im Stilllegen von Genen, dem so genannten "epigenetic silencing" oder "Gen-Silencing" [1]. Chromodomänen erkennen und binden N-termini, die methylierte Lysine aufweisen. Dabei bindet die Chromodomäne von Pc an die methylierte Histonmodifikation H3K27 (Histon 3, Lysin 27), die HP1 Chromodomäne an die di- und trimethylierte Histonmodifikation H3K9 (Histon 3, Lysin 9)[2]. Chromodomänen sind ein Bestandteil des RNA-induzierten transkriptionellen Silencing-Komplex (RITS-Komplex) [3].

Bekannte Proteine mit Chromodomänen sind HP1, Polycomb, die Histon-Methyltransferase Suv(3)9, die Helicase CHD und das Retinoblastoma-Bindungsprotein 1 (RBP1) [4].

Quellen

  1. Jones DO, Cowell IG, Singh PB. (2000). Mammalian chromodomain proteins: their role in genome organisation and expression. Bioessays 22(2):124-37. PMID 10655032
  2. Bannister AJ, Zegerman P, Partridge JF, Miska EA, Thomas JO, Allshire RC & Kouzarides, T. Selective recognition of methylated lysine 9 on histone H3 by the HP1 chromodomain. Nature 410, 120-4 (2001) PMID 1124205
  3. Verdel A, Jia S, Gerber S, Sugiyama T, Gygi S, Grewal S, Moazed D (2004). "RNAi-mediated targeting of heterochromatin by the RITS complex". Science 303 (5658): 672-6. PMID 14704433
  4. Singh PB, Georgatos SD. HP1: facts, open questions, and speculation. J Struct Biol. 2002 Oct-Dec;140(1-3):10-6. Review PMID 12490149

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.