Gipfelbalz

(Weitergeleitet von Hilltopping)

Gipfelbalz, oder englisch hilltopping, bezeichnet das besondere Verhalten mancher Insekten – beispielsweise einiger Schmetterlinge, Käfer, Libellen und Haut- oder Zweiflügler – hervorgehobene Orte im Gelände aufzusuchen, in erster Linie um Geschlechtspartner zu finden. Dazu fliegen die Männchen zu gewissen Zeiten an bestimmte exponierte Stellen im Gelände, wie Hügelspitzen oder Bergkuppen, und versuchen, ein möglichst weit oben gelegenes Areal zu besetzen und Rivalen zu verdrängen. Paarungsbereite Weibchen fliegen dann solche Orte an, um Männchen zu suchen. Besonders bei weit verstreut lebenden Tieren beziehungsweise seltener vorkommenden Arten ist dieses Verhalten zu beobachten und oft ermöglicht es erst, Geschlechtspartner zu treffen, auszuwählen und sich fortzupflanzen.

Tiere mit einem ausgeprägten Verhalten, sich zur Gipfelbalz zu treffen, sind z. B. Schwalbenschwanz und Segelfalter.

Eine besondere Form von Gipfelbalz oder Hilltopping stellt die Wipfelbalz oder das Treetopping dar.

Weblinks

Die News der letzten Tage

02.02.2023
Anthropologie | Ökologie | Paläontologie
Erster Beweis für Elefantenjagd durch den frühen Neandertaler
Untersuchung von Funden in Neumark-Nord bei Halle erbringen den ersten eindeutigen Beweis für die Jagd von Elefanten in der menschlichen Evolution und neue Erkenntnisse über die Lebensweise der Neandertaler.
02.02.2023
Biochemie | Neurobiologie
Untersuchung von Prozessen im Kleinhirn
An verschiedenen Erkrankungen, die das motorische Lernen betreffen, sind Prozesse im Kleinhirn beteiligt.
01.02.2023
Biodiversität | Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Ökologie
Wovon die Widerstandskraft von Savannen abhängt
Extreme klimatische Ereignisse gefährden zunehmend Savannen weltweit.
01.02.2023
Biochemie | Mikrobiologie
Proteinvielfalt in Bakterien
Als Proteinfabrik der Zelle hat das Ribosom die Aufgabe, bestimmte Teile der mRNA in ein Eiweiß zu übersetzen: Um zu erkennen, wo es damit anfangen und wieder aufhören muss, braucht es so genannte Start- und Stopcodons.
30.01.2023
Ökologie | Physiologie
Ernährungsumstellung: Die Kreativität der fleischfressenden Pflanzen
In tropischen Gebirgen nimmt die Zahl der Insekten mit zunehmender Höhe ab.
27.01.2023
Land-, Forst-, Fisch- und Viehwirtschaft | Neobiota | Ökologie
Auswirkungen von fremden Baumarten auf die biologische Vielfalt
Nicht-einheimische Waldbaumarten können die heimische Artenvielfalt verringern, wenn sie in einheitlichen Beständen angepflanzt sind.
27.01.2023
Biochemie | Botanik | Physiologie
Wie stellen Pflanzen scharfe Substanzen her?
Wissenschaftler*innen haben das entscheidende Enzym gefunden, das den Früchten der Pfefferpflanze (lat Piper nigrum) zu ihrer charakteristischen Schärfe verhilft.