Holzendorfer See (Kuhlen-Wendorf)

53.68302211.633637Koordinaten: 53° 40′ 59″ N, 11° 38′ 1″ O
Karte: Mecklenburg-Vorpommern
marker
Holzendorfer See (Kuhlen-Wendorf)
Magnify-clip.png
Mecklenburg-Vorpommern

Der Holzendorfer See ist ein fast vollständig verlandeter See in der Gemeinde Kuhlen-Wendorf im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern.

Die bei den Ortsteilen Holzendorf und Müsselmow liegende vermoorte Fläche befindet sich in einem Seitental der Warnow und wird von der Göwe durchflossen. Das etwa 40 Hektar große Gebiet ist eine Teilfläche des Naturschutzgebiets Warnowseen. Im nordöstlichen Bereich der Schutzfläche ist ein etwa 0,9 Hektar großer Restsee erhalten, der über einen Graben mit der Göwe in Verbindung steht.

Der Holzendorfer See entstand durch Abschmelzen einer übersandeten Toteisform südlich eines Endmoränenlobus des Pommerschen Stadiums der Weichseleiszeit. Um 1770 wurde der Verlauf der Göwe um den See herum verlegt, 1969 erfolgte die Rückverlegung. Die Regulierungen und die damit verbundenen Wasserstandsabsenkungen führten zur beschleunigten Verlandung des Sees.[1] Auf feuchten bis nassen eutrophen Torfböden im zentralen Bereich wächst heute ein Sumpfseggen-Schilf-Landröhricht. Vereinzelt kommen Rispen-Seggen und Grauweiden vor. Die Ränder sind, außer im Nordosten, mit Erlenbruchwald bewachsen.[2]

Einzelnachweise

  1. Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern (Hrsg.): Warnowseen 76. In: Die Naturschutzgebiete in Mecklenburg-Vorpommern. Demmler-Verlag, Schwerin 2003, ISBN 3-91-015052-7, S. 492f.
  2. Biotopbeschreibung Senke des Holzendorfer Sees, Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.