Hottentottismus

Klassifikation nach ICD-10
F80.0 Artikulationsstörung
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Hottentottismus (auch: Vokalsprache) ist eine veraltete Bezeichnung für eine universelle Dyslalie, eine Störung der Lautäußerungen. „Universell“ bedeutet, dass die meisten Laute betroffen sind und bei den Äußerungen überwiegend Vokale verwendet werden, so dass die Rede des Patienten für den Zuhörer unverständlich ist.

Der Begriff wird heutzutage als diffamierend und/oder rassistisch charakterisiert.

Literatur

  • Ulrike Franke: Logopädisches Handlexikon. 7. ergänzte Auflage. Reinhardt, München 2004. ISBN 3-8252-0771-4.
  • Uwe Henrik Peters: Lexikon Psychiatrie, Psychotherapie, Medizinische Psychologie, mit einem englisch-deutschen Wörterbuch im Anhang. 6., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Urban & Fischer, München 2007. ISBN 978-3-437-15061-6.

Die News der letzten Tage