JAK2-Mutation

Die JAK2-V617F-Punktmutation ist eine genetische Mutation, die ein wichtiger neuer Marker für die Diagnose der chronische myeloproliferative Erkrankungen oder myeloproliferative Syndrome (häufig "MPS" abgekürzt) ist, einer Gruppe von Krankheiten, die auf der bösartigen Entartung von blutbildenden Zellen beruhen. Bei MPS handelt sich um die philadelphia-negativen, chronisch myeloproliferativen Erkrankungen.

Die Mutation ist erst seit 2005 bekannt. Sie kommt innerhalb der MPS mit unterschiedlicher Häufigkeit vor. 5 Studien zeigen eine mittlere Frequenz bei der Polycythaemia vera (PV) von 74 %, Essentielle Thrombozythämie (ET) von 29 % und bei der chronisch idiopathische Myelofibrose (IMF) von 43 %.

Da jedoch ein erheblicher Prozentsatz der PV, ET ind IMF keine Jak2-Mutation zeigen, muss davon ausgegangen werden, dass noch eine andere, bisher unbekannte Mutation, der JAK2-Mutation vorausgeht.

Bedeutung der Mutation

Die bisherigen Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass MPS-Betroffene die JAK2-positiv sind, ein größeres Risiko für thromboembolische Komplikationen haben. Das JAK2-Protein spielt eine wichtige Rolle bei der Signaltransduktion in der Zelle. Durch die Mutation wird es aktiviert, so dass betroffene Zellen dauerhaft eine gesteigerte Zellteilungsrate haben.Die Menge an mutiertem Allel macht die Krankheit somit aggressiver.

Mitte 2007 wurde mit dem Wirkstoff SD-1008 ein Hemmstoff für Jak2 gefunden, dessen klinische Bedeutung noch erforscht wird. (Vgl. [1] englisch)

Molekularer Wirkmechanismus

Durch die Mutation kommt es zu einem Austausch von Guanin durch Thymidin an der Nukleotidposition 2343. Der Basenaustausch führt zu einer Substitution von Valin durch Phenylalanin an der Aminosäureposition 617 des JAK2-Polypeptids und damit zu einer dysregulierten Kinaseaktivität.

Literatur

  • Baxter EJ, Scott LM, Cambell PJ, et al. Acquired mutation of the tyrosine kinase JAK2 in: human myeloproiferative disorders. Lancet 2005; 365 : 1054-1061
  • Dr. med. Buser, Abt. Hämotologie, Universitätsspital Basel

Die News der letzten Tage