Mario Ludwig

Mario Ludwig (* 19. Juli 1957 in Heidelberg) ist ein deutscher Biologe und Autor.

Leben

Mario Ludwig wurde als Sohn des Biologieprofessors Herbert W. Ludwig (1924–2002) und Anneliese Ludwig in Heidelberg geboren. Nach dem Abitur 1976 und einer zweijährigen Bundeswehrzeit studierte er Biologie und Sportwissenschaften an der Universität Heidelberg. Nach Diplom (1987) und Promotion (1991) arbeitete er bis 1992 als Wissenschaftlicher Angestellter am Zoologischen Institut der Universität Heidelberg. Seit 1992 ist er in leitender Funktion bei der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS), einem in drei Bundesländern tätigen Zweckverband von über 100 Städten, Gemeinden und Landkreisen tätig, dessen Aufgabe es ist, die Stechmückenplage im Oberrheingebiet mit umweltverträglichen Mitteln auf ein erträgliches Maß zu reduzieren – zuletzt als regionaler Gebietsleiter für Rheinland-Pfalz.

1994 wurde er von der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe zum „öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Schädlingsbekämpfung und Gewässergüte“ ernannt. Es folgte eine umfangreiche Gutachtertätigkeit für diese beiden Sachgebiete.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Mario Ludwig als Autor mehrerer Sachbuch-Bestseller, in denen er sich unterhaltsam und humorvoll mit den Phänomenen der Natur auseinandersetzt. Mit Tiere auf Wohnungssuche begann sein Weg im Jahr 1993 als Sachbuchautor. Ludwigs Bücher wurden bisher in 5 Sprachen (Ungarisch, Polnisch, Tschechisch, Slowakisch, Koreanisch) übersetzt.

Mario Ludwig ist häufig Gast in TV-Talkshows und anderen Fernseh- und Hörfunksendungen und ist auch als Dozent, Vortragsredner und Interviewpartner gefragt. Seit 1998 wohnt und lebt Mario Ludwig zusammen mit seiner Frau, einer Rechtsanwältin, in Karlsruhe.

Schriften

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.
04.05.2021
Botanik | Klimawandel | Biodiversität
Klimawandel: Weniger Niederschläge, weniger Pflanzenvielfalt
Wasser ist in vielen Ökosystemen der Erde ein knappes Gut und dieser Mangel dürfte sich im Zuge des Klimawandels weiter verschärfen.
04.05.2021
Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Auf der Kippe: Brasiliens Küstenregenwald
Wissenschaftler haben den Einfluss der aktuellen Landnutzung auf die Vogel- und Amphibienwelt des Atlantischen Regenwalds im südöstlichen Brasilien untersucht.
01.05.2021
Mykologie | Genetik | Taxonomie
Millionen winziger Pilzarten bisher ohne Namen
Millionen kleiner Pilzarten haben noch keine Namen, darunter auch Krankheitserreger für Menschen, Tiere und Pflanzen.
01.05.2021
Biodiversität | Meeresbiologie
Enorme Artenvielfalt in der Tiefsee
Die Tiefseebecken im Atlantischen und Pazifischen Ozean weisen einzigartige Artengemeinschaften auf, die durch wirtschaftliche Nutzung bedroht sind. Ein neues Forschungsverfahren kombiniert unterschiedliche Datentypen.
01.05.2021
Klimawandel | Biodiversität | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Baumplantagen tragen nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei
Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen, tragen aber nur bedingt zum Schutz der Biodiversität bei.
01.05.2021
Ökologie | Klimawandel | Biodiversität
Verlust der Tierwelt in tropischen Wäldern
Eine neue Untersuchung betrachtet den Zusammenhang zwischen zunehmend tierleeren Tropenwäldern und den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.
01.05.2021
Anatomie | Meeresbiologie
Die faszinierende Innenwelt des Meereswurms
Der Meereswurm Ramisyllis multicaudata lebt in den inneren Kanälen eines Schwammes.