Nedocromil

Strukturformel
Strukturformel von Nedocromil
Allgemeines
Freiname Nedocromil
Andere Namen

IUPAC: 9-Ethyl-6,9-dihydro-4,6-dioxo-10-propyl-4H-
-pyrano(3,2-g)chinolin-2,8-dicarbonsäure

Summenformel
  • C19H17NO7 (Nedocromil)
  • C19H15NNa2O7 (Nedocromil-Dinatriumsalz)
CAS-Nummer
  • 69049-73-6 (Nedocromil)
  • 69049-74-7 (Nedocromil-Dinatriumsalz)
PubChem 50294
ATC-Code

R01AC07, R03BC03, S01GX04

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Antiasthmatikum

Verschreibungspflichtig: Ja (teilweise)
Eigenschaften
Molare Masse
  • 371,34 g·mol−1 (Nedocromil)
  • 415,30 g·mol−1 (Nedocromil-Dinatriumsalz)
Schmelzpunkt

298−300 °C (Zersetzung) [1]

Löslichkeit

löslich in Wasser (Nedocromil-Dinatriumsalz)[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar

H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
Keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: nicht bekannt
S: nicht bekannt
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Nedocromil ist ein Arzneistoff, der zur Prophylaxe und Behandlung allergischer Beschwerden eingesetzt wird und im deutschsprachigen Raum von der Firma Sanofi-Aventis vertrieben wird.

Pharmakologie

Anwendungsgebiet und Wirkweise

Nedocromil wird neben Cromoglicinsäure zur Behandlung der saisonalen allergischen Konjunktivitis (allergische Bindehautentzündung) eingesetzt.[3] Sie gehören beide zur Wirkstoffgruppe der Cromone.[4]

Beide Substanzen können auch als Alternative zu Glukokortikoiden beim leichten allergischen und nicht-allergischen Asthma sowie prophylaktisch inhalativ verabreicht werden. Zur Behandlung von akuten Asthma-Beschwerden ist Nedocromil jedoch nicht geeignet.

Nedocromil hat eine stabilisierende Wirkung auf die Histamin-speichernden oder -produzierenden Mastzellen durch Degranulationshemmung, das heißt durch Hemmung der Freisetzung von Mediatoren. Diese Wirkung tritt in vollem Umfang allerdings erst etwa einen Monat nach Behandlungsbeginn auf.

Handelsnamen

Die Monopräparate enthalten das Dinatriumsalz[1] (CAS-Nr. 69049-74-7): Irtan (D), Tilade (A) und Tilavist (A, CH).

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 The Merck Index: An Encyclopedia of Chemicals, Drugs, and Biologicals, 14. Auflage (Merck & Co., Inc.), Whitehouse Station, NJ, USA, 2006; S. 1112−1113, ISBN 978-0-911910-00-1.
  2. 2,0 2,1 In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. ABDA-Datenbank (Stand: 29. Juli 2008).
  4. Lungeninformationsdienst: Cromone
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Die News der letzten Tage

26.09.2022
Anthropologie | Paläontologie | Klimawandel
Evolution des Menschen: Klimaschwankungen in Ostafrika ein Motor
Interdisziplinäre Forschung in Südäthiopien zeigt, wie Schlüsselphasen des Klimawandels die menschliche Evolution beinflusste.
26.09.2022
Ökologie | Klimawandel | Meeresbiologie
Schritthalten mit dem Klimawandel?
Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen.
26.09.2022
Anthropologie | Mikrobiologie | Physiologie
Mehr als nur Bauchgefühl
Die Strömungsgeschwindigkeit in unserem Verdauungssystem bestimmt unmittelbar, wie gut die Nährstoffe vom Darm aufgenommen werden und wie viele Bakterien darin leben.
26.09.2022
Biodiversität | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken: das gefällt unseren Wildbienen
Landwirtinnen und Landwirte sollten ein Netzwerk aus mehrjährigen Blühstreifen in Kombination mit Hecken schaffen, um Wildbienen ein kontinuierliches Blütenangebot zu bieten.
21.09.2022
Physiologie | Ethologie
Der australische „Ant-Slayer“: Spinne mit akrobatischer Jagdstrategie
Die Australische Kugelspinne Euryopis umbilicata lebt auf den Stämmen von Eukalyptusbäumen und versteckt sich tagsüber unter der Rinde.
21.09.2022
Ethologie | Primatologie
Steinwerkzeugvielfalt bei Schimpansen
Forschende haben gezeigt, dass Schimpansen in Westafrika Steinwerkzeuge benutzen und über eine ausgeprägte und wiedererkennbare materielle Kultur verfügen.
20.09.2022
Ökologie | Säugetierkunde
Neues von den Eichhörnchen in Berlin
Eichhörnchen gehören zu den in Großstädten wie Berlin am häufigsten gesichteten Wildtieren.
19.09.2022
Taxonomie | Insektenkunde
Wie viele Ameisen gibt es eigentlich?
Wie viele Sterne zählt unsere Galaxie?
19.09.2022
Zytologie | Genetik
Reparaturtrupp im Moos funktioniert auch im Menschen
Wenn in lebenden Zellen alles rund laufen soll, dann müssen die Erbinformationen stimmen, doch leider häufen sich im Laufe der Zeit durch Mutationen Fehler in der DNA an.