Otto Bang-Haas

Otto Bang-Haas (* 20. Januar 1882 in Dresden; † 30. Juli 1948 ebenda) war ein deutscher Entomologe (Insektenkundler) und Insektenhändler.

Leben

Otto Bang-Haas war der Sohn des dänischen Kleinschmetterlingssammlers und späteren Insektenhändlers Andreas Bang-Haas (1846–1925). Die Firma „Staudinger & Bang-Haas“, die nach Otto Staudingers Tod von Andreas Bang-Haas fortgeführt wurde, ging 1913 an Otto Bang-Haas über, der fortan alleiniger Inhaber war. Er führte die Firma bis zu seinem Tode. Sie wurde am 30. September 1948 aufgelöst. 1941 stiftete Otto Bang-Haas zusammen mit Adolf Müller und Manfred Koch eine nach Johann Christian Fabricius benannte Medaille, die satzungsgemäß an den Verfasser der besten deutschsprachigen entomologischen Veröffentlichung des Jahres oder an einen besonders verdienten deutschsprachigen Wissenschaftler für sein Gesamtwerk verliehen wird. Die Verleihung der Fabricius-Medaille erfolgt bis heute und wird durch die Deutsche Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie vorgenommen, seit 1989 regelmäßig in Jahren mit ungerader Jahreszahl.

Otto Bang-Haas hat zahlreiche Insektenarten neu beschrieben. In der zoologischen Literatur wird sein Name meist mit „Bang-Haas“ abgekürzt.

Sammlungsverbleib

Die private Käfersammlung (Scarabaeidae der Welt und Staphylinidae der Philippinen, determiniert durch Bernhauer) gingen an das Museo di storia naturale Giacomo Doria in Genua. Die Firmensammlung paläarktischer Schmetterlinge wurde nach Otto Bang-Haas' Tod von der Firma H. Kotzsch übernommen und gelangte 1961 an das Museum für Tierkunde Dresden. Die Käfer, Hautflügler, Schnabelkerfe und Geradflügler der Firmensammlung gingen an Werner Heinz Muche.

Literatur

  • O. Holik: Otto Bang-Haas. In: Zeitschrift für Lepidopterologie. 2, 1952, S. 7–23.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

11.05.2021
Zytologie | Physiologie | Bioinformatik
Wie man als Einzeller ans Ziel gelangt
Wie ist es ohne Gehirn und Nervensystem möglich, sich gezielt in die gewünschte Richtung zu bewegen? Einzellern gelingt dieses Kunststück offenbar problemlos.
11.05.2021
Ökologie
Studie zur Funktionsweise aquatischer Ökosysteme
Die Funktionen wassergeprägter Ökosysteme können durch hydrologische Schwankungen erheblich beeinflusst und verändert werden.
11.05.2021
Klimawandel | Meeresbiologie
Mit Bakterien gegen die Korallenbleiche
Korallen sind das Rückgrat mariner Ökosysteme der Tropen.
11.05.2021
Zoologie | Ökologie
Afrikanische Wildhunde als Botschafter für das weltweit grösste Naturschutzgebiet
Das weltweit grösste Landschutzgebiet liegt im Süden Afrikas und umfasst 52039000 Quadratkilometer in fünf Ländern.
10.05.2021
Physiologie
Orientierungssinn von Fledermäusen
Säugetiere sehen mit den Augen, hören mit den Ohren und riechen mit der Nase.
06.05.2021
Anthropologie | Ethologie
Ältestes menschliches Begräbnis in Afrika
Eine neue Studie berichtet über die älteste bekannte Bestattung eines modernen Menschen in Afrika.
05.05.2021
Ethologie | Evolution
Verhaltensänderungen beim Eis-Essen
Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren. Bisher ohne allgemeingültige Antwort.