Shibataea

Shibataea
Shibataea kumasaca (Osaka-fu, Japan)

Shibataea kumasaca (Osaka-fu, Japan)

Systematik
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Unterfamilie: Bambusgewächse (Bambusoideae)
Tribus: Bambus (Bambuseae)
Untertribus: Shibataeinae
Gattung: Shibataea
Wissenschaftlicher Name
Shibataea
Makino ex Nakai

Shibataea ist eine Bambus-Gattung der Subtribus Shibataeinae.

Beschreibung

Diese kleinen Arten erreichen Wuchshöhen zwischen 0,5 und 2 Metern. Die Halmstärke reicht bis zu 0,7 cm. Pro Nodie wächst ein Zweig. Die Pflanzenarten der Gattung bilden Horste.

Etymologie

Der Name Shibataea erinnert an den japanischen Botaniker Keita Shibatea (1897–1949).

Arten und Verbreitung

Die sieben bis zehn Shibataea-Arten sind im südlichen China beheimatet. Eine Art wurde vor langer Zeit als Zierpflanze nach Japan eingeführt, oft gepflanzt und ist in Ostjapan verwildert.

  • Shibataea chiangshanensis T.H.Wen
  • Shibataea chinensis Nakai
  • Shibataea hispida McClure
  • Shibataea kumasaca (Zoll. ex Steud.) Nakai (auch S. kumasasa), deutscher Trivialname: Mäusedornbambus
  • Shibataea lancifolia C.H.Hu (auch Shibataea lanceifolia)
  • Shibataea nanpingensis Q.F.Zheng & K.F.Huang
  • Shibataea strigosa T.H.Wen

Quellen und weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks

Siehe auch

Systematik der Bambusoideae


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage