Wolf Dieter Englert

Datei:Wolf Dieter Englert.jpg
Wolf Dieter Englert in Couleur

Wolf Dieter Englert (* 4. Mai 1942 in Heilbronn) ist ein deutscher Entomologe und pensionierter Direktor und Professor des Instituts für Pflanzenschutz im Weinbau der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Bernkastel-Kues, heute Julius-Kühn-Institut.

Leben

Wolf Dieter Englert studierte nach dem Abitur 1963 ein Semester Germanistik und vier Semester Zahnmedizin. 1964 wurde er Mitglied des Corps Transrhenania.[1] Ab 1965 studierte er Biologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Dort wurde er 1972 mit einer Dissertation zum Thema: „Revision der Gattung Metzneria Zeller (Lepidoptera Gelechiidae) mit Beiträgen zur Biologie der Arten“ zum Dr. rer. nat. promoviert.[2]

Ab 1965 arbeitete Englert in den Semesterferien im Commonwealth Institute of Biological Control, European Station Switzerland in Delémont. Mit einem Stipendium des kanadischen Landwirtschaftsministeriums führte er dort auch von 1969 bis 1971 die praktischen Untersuchungen zu seiner Dissertation aus. 1972 wurde er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pflanzenschutz im Weinbau der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Bernkastel-Kues. 1985 wurde er zum Direktor und Professor des Instituts für Pflanzenschutz im Weinbau berufen. In dieser Position wurde er 2003 pensioniert.

Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeiten waren die Entwicklung und Validierung von biologischen, biotechnischen und chemischen Verfahren zur Schädlingsbekämpfung im Weinbau. Insbesondere sind das Konfusionsverfahren mit Pheromonen beim Einbindigen Traubenwickler und der Schutz von Reben vor Spinnmilben durch den Einsatz von Raubmilben zu nennen.

Das Corps Marchia Brünn zu Trier verlieh ihm 1992 das Band.[3]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Freilandversuche mit dem synthetischen Pheromon Z-9-DDA zur Verwirrung der Männchen des Einbindigen Traubenwicklers Eupoecilia ambiguella Hb. Gesunde Pflanze, 37. Jahrg. Heft 11 1985, S. 461-471
  • zusammen mit Maixner, M.: Biologische Spinnmilbenbekämpfung im Weinbau durch Schonung der Raubmilbe Typhlodromus pyri. Mitteilungen der Biologischen Bundesanstalt für Land- u. Forstwirtschaft. Berlin Dahlem 245. 1988, S. 290-291
  • Witterung, Entwicklung der Reben, Krankheiten, Schädlinge, Nützlinge und Schädigungen im Weinbau 1985 und 1986, Parey, Berlin 1989
  • Revision der Gattung Metzneria Zeller (Lepidoptera, Gelechiidae) mit Beiträgen zur Biologie der Arten, 1972

Literatur

  • Englert, Wolf Dieter: “Lebenslauf”, Trier 1992, in: Märkerbrief Nr. 72, S. 24-25

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kösener Corpslisten 1996, 177, 492
  2. Wolf Dieter Englert, Dissertation LMU 1972
  3. Kösener Corpslisten 1996, 94, 297

Das könnte Dich auch interessieren