Zoopharmakognosie

Zoopharmakognosie nennt man den instinktiven oder erlernten Gebrauch von natürlichen Heilmitteln durch Tiere.

Beispiele

  • Katzen fressen Gras, um Bauchschmerzen zu vermeiden
  • Papageien schlucken Lehm als Schutz vor Pflanzengiften
  • Menschenaffen suchen gezielt nach bestimmten Gewächsen, um bestimmte Krankheiten zu kurieren

Literatur

  • Cindy Engel: Wild health : Gesundheit aus der Wildnis ; wie Tiere sich selbst gesund erhalten und was wir von ihnen lernen können. Animal-Learn-Verlag, Bernau c 2004, ISBN 3-936188-17-3
  • Larkins N, Wynn S.: Pharmacognosy: phytomedicines and their mechanisms. Vet Clin North Am Small Anim Pract. 2004 Jan;34(1):291-327. Review. PMID 15032133
  • Huffman MA.: Animal self-medication and ethno-medicine: exploration and exploitation of the medicinal properties of plants. Proc Nutr Soc. 2003 May;62(2):371-81. Review. PMID 14506884
  • Githiori JB, Athanasiadou S, Thamsborg SM.: Use of plants in novel approaches for control of gastrointestinal helminths in livestock with emphasis on small ruminants. Vet Parasitol. 2006 Jul 31;139(4):308-20. PMID 16725262
  • Hahn I, Zitterl-Eglseer K, Franz C.: Phytomedicine in dogs and cats: web-based survey among veterinarians in Austria, Germany and Switzerland Schweiz Arch Tierheilkd. 2005 Mar;147(3):135-41. PMID 15801625
  • Fowler A, Koutsioni Y, Sommer V.: Leaf-swallowing in Nigerian chimpanzees: evidence for assumed self-medication. Primates. 2007 Jan;48(1):73-6. Epub 2006 Aug 8. PMID 16897194
  • Peña Alvarado, Marco Vinicio: "Die anthropologischen Grundlagen des Menschen, Entwicklung medizinischer Praktiken und biokulturelle Vielfalt. Von Evolution, Menschwerdung und Medizin". Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2009, ISBN=978-3-8300-4511-3

Weblinks

Die News der letzten Tage

25.11.2022
Klimawandel | Ökologie
Der Klimawandel in den Wäldern Norddeutschlands
Immer mehr Bäume leiden an den Folgen des menschgemachten Klimawandels der vergangenen Jahrzehnte.
24.11.2022
Biochemie | Entwicklungsbiologie | Genetik
Das Erwecken des Genoms
Die Befruchtung einer Eizelle durch ein Spermium ist der Beginn neuen Lebens, die mütterliche und väterliche Erbinformation, die DNA, wird neu kombiniert und speichert den Aufbau des Lebewesens.
24.11.2022
Genetik | Mykologie | Taxonomie
Die Welt der Pilze revolutioniert
Ein internationales Forschungsteam hat unter den bisher bekannten Pilzen und Flechten eine neue Großgruppe identifiziert: Mithilfe von Genom-Sequenzierung konnte nachgewiesen werden, dass über 600 Arten einen gemeinsamen Ursprung haben.
24.11.2022
Insektenkunde | Ökologie
Vegetationsfreie Flächen fördern bodennistende Wildbienen
Über die Nistansprüche bodennistender Wildbienen ist bisher relativ wenig bekannt, obwohl Nistplätze für die Förderung der meisten Wildbienenarten von zentraler Bedeutung sind.
22.11.2022
Meeresbiologie | Ökologie
Mikro- und Nanoplastik in Foraminiferen: eine Gefahr?
Einzeller mit Kalkgehäuse, Foraminiferen genannt, tragen maßgeblich zur Entstehung von Sand bei, der an Stränden, Inseln und Küstengebieten abgelagert wird.
22.11.2022
Bionik, Biotechnologie und Biophysik | Mikrobiologie | Physiologie
Eine komplizierte Mikrobe: Methanothermococcus thermolithotrophicus
Forschende kultivieren erfolgreich einen Mikroorganismus, der gleichzeitig Stickstoff (N2) fixiert sowie Methan (CH4) und Ammoniak (NH3) produziert und decken spannende Details seines Stoffwechsels auf.