Auguste Duméril

Auguste Duméril.

Auguste Henri André Duméril (* 30. November 1812 in Paris; † 12. November 1870 in Paris) war ein französischer Mediziner und Zoologe. Er war von 1857 an Professor für Herpetologie und Ichthyologie am Muséum national d’histoire naturelle in Paris.

Leben und Wirken

Auguste Dumerils Vater war André Marie Constant Duméril der zunächst wie sein Sohn Medizin studiert hatte und über die vergleichende Anatomie zur Zoologie fand. Seine Mutter Alphonsine Delaroche war eine Schwester von François Étienne Delaroche. Auguste Dumeril studierte an der Universität von Paris Medizin und wurde dort 1843 zum Doktor der Wissenschaften promoviert. Im darauffolgenden Jahr wurde er an der Universität von Paris Assistent des Professors für vergleichende Physiologie. Als Nachfolger des 1848 verstorbenen Gabriel Bibron wurde Auguste Duméril 1851 Assistent seines Vaters am Muséum national d’histoire naturelle und unterstützte ihn bei dessen Beschreibungen aller bekannten Reptilien in der Erpétologie générale. 1857 wurde er selbst Professor am Muséum national d'histoire naturelle.

Schriften (Auswahl)

  • Erpétologie Générale ou Histoire Naturelle Complète des Reptiles. 9 Bände, 1 Atlas, Librairie Encyclopédique de Roret, Paris 1834–1854 (online). - mit G. Bibron und A. H. C. Duméril
  • L’évolution du foetus. Fain et Thunot, Paris 1846 (online).
  • Catalogue méthodique de la collection des reptiles du Muséum d’Histoire Naturelle de Paris. Gide et Baudry, Paris 1851 (online).
  • Monographie de la tribu des torpédiniens ou raies électriques comprenant un genre nouveau, trois espèces nouvelles et deux espèces nommées dans le musée de Paris, mais non encore décrites. In: Revue et magasin de zoologie pure et appliquée. 2. Folge, Band 4, Nummer 4–6, 1852, S. 176–189, S. 227–244, S. 270–285.
  • Note sur un nouveau genre de Reptiles Sauriens, de la famille des Chalcidiens (le Lépidophyme), et sur le rang que les Amphisbéniens doivent occuper dans la classe des Reptiles. In: Revue et magasin de zoologie pure et appliquée. 2. Folge, Band 4, Nummer 9, 1852, S. 401–414 (online).
  • Description des reptiles nouveaux ou imparfaitement connus de la collection du Muséum d'histoire naturelle et remarques sur le classification et les caractères des reptiles. Premier Mémoire. In: Archives du Muséum d'Histoire Naturelle, Paris. Band 6, Paris 1852, S. 209–264 (online).
  • Description des reptiles nouveaux ou imparfaitement connus de la collection du Muséum d'histoire naturelle et remarques sur le classification et les caractères des reptiles. Deuxième Mémoire. In: Archives du Muséum d'Histoire Naturelle, Paris. Band 8, Paris 1856, S. 437–588 (online).
  • Histoire naturelle des poissons ou Ichtyologie générale. 2 Bände, Librairie encyclopèdique de Roret, Paris 1865–1870 (online).
  • Études sur les reptiles. Mission Scientifique au Mexique et dans l’Amérique Centrale. – Recherches zoologiques. Troisème Parite. – Ire Section. Études sur les reptiles, Imprimerie Imperiale, Paris 1870–1900. - mit M. F. Bocourt und M. F. Mocquard

Literatur

  • Duméril, Auguste (1812–1870). In: Kraig Adler (Hrsg.): Contributions to the History of Herpetology. Band 1, 1989, ISBN 0916984192 (online).

Die News der letzten Tage

29.09.2022
Physiologie | Bionik, Biotechnologie, Biophysik
Algen als mikroskopische Bioraffinerien
Fossile Rohstoffe sind begrenzt und nicht überall auf der Welt vorhanden oder dem Abbau zugänglich.
29.09.2022
Mikrobiologie | Physiologie
Neue Bakterienart im Darm entdeckt
Ob Pflanze, Tier oder Mensch, lebende Organismen sind von einer Vielzahl an Bakterien besiedelt.
28.09.2022
Genetik | Paläontologie | Evolution | Säugetierkunde
Genom-Zusammensetzung des frühesten gemeinsamen Vorfahren aller Säugetiere rekonstruiert
Das rekonstruierte Vorfahren-Genom kann zum Verständnis der Evolution der Säugetiere und zum Erhalt der heutigen Wildtiere beitragen.
27.09.2022
Genetik | Immunologie | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Thema Ernährungssicherheit: Struktur von Weizen-Immunprotein entschlüsselt
Ein internationales Forschungsteam hat entschlüsselt, wie Weizen sich vor einem tödlichen Krankheitserreger schützt.
26.09.2022
Ethologie
Neues von den gruppenlebenden Tieren: Hilfsbereitschaft und Familienbande
Die Bereitschaft, Artgenossen zu helfen, unterscheidet sich von Tierart zu Tierart – und auch zwischen Männchen und Weibchen.
26.09.2022
Anthropologie | Paläontologie | Klimawandel
Evolution des Menschen: Klimaschwankungen in Ostafrika ein Motor
Interdisziplinäre Forschung in Südäthiopien zeigt, wie Schlüsselphasen des Klimawandels die menschliche Evolution beinflusste.
26.09.2022
Ökologie | Klimawandel | Meeresbiologie
Schritthalten mit dem Klimawandel?
Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen.
26.09.2022
Anthropologie | Mikrobiologie | Physiologie
Mehr als nur Bauchgefühl
Die Strömungsgeschwindigkeit in unserem Verdauungssystem bestimmt unmittelbar, wie gut die Nährstoffe vom Darm aufgenommen werden und wie viele Bakterien darin leben.
26.09.2022
Biodiversität | Insektenkunde | Land-, Forst- und Viehwirtschaft
Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken: das gefällt unseren Wildbienen
Landwirtinnen und Landwirte sollten ein Netzwerk aus mehrjährigen Blühstreifen in Kombination mit Hecken schaffen, um Wildbienen ein kontinuierliches Blütenangebot zu bieten.