Birnaviridae

Birnaviridae
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: nicht klassifiziert
Familie: Birnaviridae
Taxonomische Merkmale
Genom: dsRNA, 2 Segmente
Baltimore: Gruppe 3
Symmetrie: ikosaedrisch
Hülle: keine
Wissenschaftlicher Name
Birnaviridae (engl.)
Links
NCBI Taxonomie: 10993
ICTVdB Virus Code: 00.009

Die Familie Birnaviridae umfasst drei Gattungen von Virusspezies mit doppelsträngiger RNA, die ähnlich der Familie Partitiviridae in zwei Segmenten vorliegt. Von der Eigenschaft dieser Segmentierung (bi-RNA) leitet sich der Familienname ab. Die Viren dieser Familie haben keine Ähnlichkeiten in der Nukleinsäuresequenz mit anderen Virustaxa. Die VP4-Protease der Birnaviridae zeigt Homologien zu einer ATP-abhängigen Protease in Bakterien und Organellen. Nach neueren Untersuchungen gibt es Ähnlichkeiten in der Sekundärstruktur des viralen RNA-abhängigen RNA-Polymerase (RdRp) der Birnaviridae zu Mitgliedern der Familie Tetraviridae.[1] Diese Befunde lassen den Schluss zu, dass die Birnaviridae zu den evolutionsgeschichtlich ältesten Viren gehören.

Systematik

  • Familie Birnaviridae
  • Gattung Aquabirnavirus
Spezies bei Fischen, Mollusken und Krustentieren, z.B. das Virus der infektiösen Pankreasnekrose (IPNV, Erreger der Infektiösen Pankreasnekrose der Salmoniden) und das Yellowtail-Ascites-virus (YTAV)
Nur eine Spezies bei Vögeln, das Virus der Infektiösen Bursitis
Nur eine Spezies bei Insekten: Drosophila-X-Virus (DXV)

Der Familie gehören noch folgende Spezies an, die noch keiner Gattung zugeordnet werden konnten:

  • Spezies Blotched-Snakehead-Virus (BSNV)
  • Spezies Rotifer-Birnavirus (RBV)

Einzelnachweise

  1. Gorbalenya AE, Pringle FM, Zeddam JL, Luke BT, Cameron CE, Kalmakoff J, Hanzlik TN, Gordon KH, Ward VK: The palm subdomain-based active site is internally permuted in viral RNA-dependent RNA polymerases of an ancient lineage. J Mol Biol. (2002) 15;324(1): S. 47-62 PMID 12421558

Quellen

  • P. Dobos, B. J. Hill, R. Hallett, D. T. Kells, H. Becht, D. Teninges: Biophysical and biochemical characterization of five animal viruses with bisegmented double-stranded RNA genomes. J Virology (1979) 32(2): S. 593-605 PMID 228080 (freier Artikel mit EM-Bildern)
  • B. Delmas, F.S.B. Kibenge et al.: Family Birnaviridae. In: C.M. Fauquet, M.A. Mayo et al.: Eighth Report of the International Committee on Taxonomy of Viruses, London, San Diego, 2004, S. 561ff

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die News der letzten 7 Tage

15.04.2021
Anthropologie | Biodiversität | Primatologie
Bedrohte Lemuren: „Unser Verhalten entscheidet, wer überlebt“
Biologen zeigen in einer Studie am Beispiel des Fingertiers oder Aye-aye wie Bildungsarbeit dazubeitragen kann, bedrohte Tierarten zu schützen.
15.04.2021
Ethologie | Primatologie
Gorillamänner bluffen nicht!
Als eines der symbolträchtigsten Geräusche im Tierreich hat das Brusttrommeln Eingang in unsere Umgangssprache gefunden – darunter wird oft eine übertriebene Einschätzung der eigenen Leistungen verstanden.