Elektroantennogramm

Bei einem Elektroantennogramm (EAG) wird das elektrische Signal eines Fühlers (auch Antenne genannt) eines Insekts aufgezeichnet und dargestellt.

Verwendet wird dieses Verfahren z. B. um festzustellen welche Duftstoffe und Pheromone ein Insekt wahrnehmen kann. Meistens wird dazu die Antenne des betäubten Insekts präpariert und mit einer speziellen Apparatur das EAG aufgenommen.

Pheromone können mit diesem Biosensor noch in Konzentrationen gemessen werden, die um den Faktor 1000 unter der Nachweisschwelle konventioneller chemischer Detektoren liegen. Genutzt wird diese Messmethode zur Optimierung des Pheromoneinsatzes bei der Verwirrmethode im Wein- und Obstanbau.

Weblinks


Das könnte dich auch interessieren